Sozialkassen: Rentenrücklage könnte auf 28 Milliarden Euro wachsen

exklusivSozialkassen: Rentenrücklage könnte auf 28 Milliarden Euro wachsen

von Cornelia Schmergal

Die Rücklage der gesetzlichen Rentenkasse könnten weiter steigen als bislang vermutet.

„Am Jahresende könnten die Reserven auf bis zu 28 Milliarden Euro anwachsen“, sagte FDP-Fraktionsvize Heinrich Kolb der Wirtschaftswoche.

Nach jüngsten Statistiken der Rentenversicherung Bund lag die Nachhaltigkeitsrücklage im Juli bei 25,24 Milliarden Euro, wie das am Montag erscheinende Magazin vorab berichtet.

Anzeige

Vor dem Hintergrund niedriger Zinsen an den Geldmärkten warnte Kolb davor, die gesetzliche Obergrenze für die Nachhaltigkeitsrücklage anzuheben. „Eine solche Summe inflationssicher anzulegen, ist derzeit sehr schwer.“ Nach Angaben der Rentenversicherung liegt die Anlageverzinsung ihrer liquiden Mittel derzeit bei etwas über 0,5 Prozent.

Einige Bundesländer hatten gefordert, die Maximalhöhe der Nachhaltigkeitsrücklage von derzeit 1,5 Monatsausgaben zu erhöhen, um eine Demografie-Reserve einzuführen. Wenn die Reserven diese Rücklage übersteigen, müssen die Rentenversicherungsbeiträge sinken. Nach bisherigen Plänen der Bundesregierung soll der Beitragssatz im nächsten Jahr von 19,6 auf 19,0 Prozent sinken.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%