SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz: BILD Dir Deinen Kanzler!

ThemaSPD

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz: BILD Dir Deinen Kanzler!

Bild vergrößern

Martin Schulz

von Max Haerder

Vor wenigen Wochen kürte die BILD Andrea Nahles zur Kanzlerkandidatin 2021. Was macht sie bloß, wenn Martin Schulz schon 2017 zum Zuge kommt? Eine kleine Abrechnung mit den Fantasien unseres liebsten Boulevard-Blatts.

Andrea Nahles kann aufatmen. Das Zentralorgan der deutschen Sozialdemokratie, die BILD-Zeitung, hatte die Arbeitsministerin erst vor wenigen Wochen zur besten, wahrscheinlichsten, ambitioniertesten (suchen Sie sich etwas aus, liebe Leser, so genau weiß man das nicht) Kanzlerkandidatin für das Jahr 2021 gemacht. Jetzt möge Nahles sich wieder beruhigt ihrem eigentlichen Schaffen widmen. Denn: Kanzler wird  schon ein anderer Genosse. Und zwar 2017. Martin Schulz.

Falls Sie nicht wissen, wer Martin Schulz ist: gebürtig aus Würselen, 59 Jahre alt, Sozialdemokrat seit mehr als 40 Jahren, derzeit Präsident des Europaparlaments, außerdem Freund des guten, alten Kassengestells. Für die SPD war er im vergangenen Jahr mittelerfolgreicher Spitzenkandidat zur Europawahl. Vielleicht haben Sie ihn da auf Plakaten gesehen. Wenn nicht, haben Sie auch nichts Wildes verpasst.

Anzeige

Die BILD aber weiß mehr als wir alle: Martin Schulz könnte 2017 Kanzlerkandidat werden. Weil der, der es bei der nächsten Wahl machen müsste – Sigmar Gabriel -,  eventuell doch wieder nicht will. Weil die, die es vielleicht könnten – die Ministerpräsidenten Hannelore Kraft und Olaf Scholz -, nicht so bescheuert sind, als Zählkandidaten gegen Angela Merkel zu verlieren. Und weil Peer Steinbrück und Frank-Walter Steinmeier diese schöne Erfahrung bereits gemacht haben.

Zur Person

  • Martin Schulz

    Schulz, 58, ist seit Januar 2012 Präsident des Europäischen Parlaments (EP) und derzeit Spitzenkandidat der Sozialdemokratischen Partei Europas bei der Europawahl im Mai. Der SPD-Politiker gehört dem Europäischen Parlament seit 1994 an. Ab 2004 leitete er die sozialdemokratische Fraktion im EP.

Angeblich raunen „Spitzen-Genossen“ und „Mitglieder der engsten SPD-Führung“ momentan nur noch Schulz‘ Namen, wenn es um die wichtigste Personalie für die kommende Bundestagswahl geht. Zumindest hat unser führendes Boulevard-Blatt solch „geheimes“ Gewisper gehört. Oder will es gehört haben. Nach der Lektüre fragt man sich jedenfalls nur noch, was eigentlich gegen Schulz als kommenden US-Präsident spricht.

Richtig ist, dass es in der SPD sehr, sehr viele Schulz-Fans gibt. Außer dem Parteichef Gabriel selbst gibt es niemanden, der einen SPD-Parteitag vom Redepult aus so in Entzückung und Ekstase brüllen kann. Und wenig lieben Sozialdemokraten nun mal mehr als eine leidenschaftliche Rede über die bessere, rotglühende Welt von morgen.

Richtig ist allerdings auch: Die Ausstrahlung des Martin Schulz auf Menschen ohne SPD-Parteibuch wird von Menschen mit SPD-Parteibuch in geradezu sagenhafter Weise überschätzt. Das ist das eine. Und das andere ist, dass Medien gerade jetzt lustvoll derart viel K-Fragen-Spekulatius produzieren, einfach weil die Lage der SPD so hoffnungslos ist.

weitere Artikel

Sigmar Gabriel gibt einen anständigen, aber glücklosen Wirtschaftsminister. Er hat Format, gewinnt aber keines mehr dazu. Stattdessen fiel er zuletzt wieder häufiger in die alte Siggi-Dampf-in-allen-Gassen-Mentalität zurück. All das lässt die Frage, wer denn die SPD 2017 in den – Stand heute! – aussichtslosen Wahlkampf führen könnte, für die Presse irgendwie so attraktiv erscheinen.

Dem Rest des Landes ist das gerade ziemlich Wurscht.

Angeblich, auch das ist der BILD zu entnehmen, ist Schulz´ Spitzname „der Kissinger von Würselen“. Weil er so viele Sprachen spricht, weil er so viel umtriebige EU-Diplomatie betreibt und weil, ja, warum eigentlich noch?

Man weiß es nicht so genau. Was man aber wissen könnte: Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%