SPD-Kanzlerkandidatur: Olaf Scholz will keinen Konkurrenzkampf

SPD-Kanzlerkandidatur: Olaf Scholz will keinen Konkurrenzkampf

, aktualisiert 16. Mai 2016, 11:33 Uhr
Bild vergrößern

Hamburgs Oberbürgermeister will nicht um die Kanzlerkandidatur kämpfen.

Quelle:Handelsblatt Online

Hamburgs Erster Bürgermeister hält nichts von einem Machtgerangel um die Kanzlerkandidatur innerhalb der SPD. In einem Interview gab er damit Partei-Chef Sigmar Gabriel eine Absage.

BerlinHamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) geht nicht auf das Angebot von SPD-Chef Sigmar Gabriel ein, mit ihm um die Kanzlerkandidatur zu konkurrieren. „Die SPD ist eine solidarische Partei und in der SPD-Spitze halten wir zusammen. Wir machen uns nicht gegenseitig die Posten streitig“, sagte Scholz den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland. „Der SPD-Vorsitzende ist der natürliche Kanzlerkandidat.“

Gabriel hatte sich in einem „Spiegel“-Interview zwei oder drei Bewerber für die Spitzenkandidatur gewünscht und dafür plädiert, die SPD dann in einem Mitgliederentscheid darüber abstimmen zu lassen. Scholz gilt neben Sozialministerin Andrea Nahles, Außenminister Frank-Walter Steinmeier und EU-Parlamentspräsident Martin Schulz als Alternative zu Gabriel.

Anzeige

Ihnen allen werden allerdings keine großen Ambitionen nachgesagt, 2017 in den schwierigen Wahlkampf gegen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu ziehen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%