Sigmar Gabriel wohl zur Kanzlerkandidatur entschlossen

SPD: Sigmar Gabriel wohl zur Kanzlerkandidatur entschlossen

Bild vergrößern

Es zeichnet sich immer mehr ab: Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) wird wohl Kanzlerkandidat.

Die "Bild"-Zeitung meldet, dass die Entscheidung, wer SPD-Kanzlerkandidat wird, auf Parteichef Sigmar Gabriel gefallen sei. Offiziell heißt es, die SPD entscheide über die Kandidatur am 29. Januar.

SPD-Chef Sigmar Gabriel will laut "Bild"-Zeitung bei der Bundestagswahl im Herbst als Kanzlerkandidat antreten. Zu diesem Schritt habe sich Gabriel nach zahlreichen internen Gesprächen und auf dringendes Anraten von Altkanzler Gerhard Schröder entschieden, berichtete das Blatt vorab aus seiner Dienstagausgabe unter Berufung auf Parteikreise. Hinzu sei das sichere Gefühl Gabriels gekommen, auch auf den SPD-Vorsitz verzichten zu müssen, wenn er nicht als Kanzlerkandidat antritt.

Berlin intern Die wahrlich seltsame Kandidatenkür der SPD

Stur tun die Sozialdemokraten, als sei die Kanzlerkandidatur weiter offen. So zeigen sie ihr Talent zur Selbstdemontage.

Die wahrlich seltsame Kandidatenkür der SPD. Quelle: dpa

Ein Sprecher Gabriels unterstrich am Montagabend, der von der Parteispitze vereinbarte Zeitplan gelte unverändert. "Die SPD entscheidet über die Kanzlerkandidatur am 29. Januar", sagte der Sprecher mit Blick auf die dann anberaumte SPD-Vorstandsklausur.

Anzeige

Spekulationen über eine frühere Vorentscheidung der SPD werden durch ein Treffen der engeren Parteiführung am Dienstag in Düsseldorf geschürt. Dabei soll nach Darstellung der Parteiführung aber keine Entscheidung fallen, wer als Kanzlerkandidat antritt. Im Gespräch dafür ist auch der bisherige Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz.

Bereits in der vorigen Woche sagte ein Mitglied der Parteiführung zu Reuters: "An Sigmar Gabriel als Kanzlerkandidat führt kein Weg mehr vorbei." Ein anderer Spitzengenosse bezeichnete die Wahrscheinlichkeit als "sehr, sehr, sehr hoch, dass Gabriel Kanzlerkandidat wird". In Umfragen liegt die SPD mit 20 bis 22 Prozent deutlich unter ihrem Wahlergebnis von 25,7 Prozent aus dem Jahr 2013. Bei der Union reichen die Umfragewerte von 32 bis 38 Prozent.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%