Steuerkonzept: DGB stellt eigenen Milliardenplan der SPD gegenüber

Steuerkonzept: DGB stellt eigenen Milliardenplan der SPD gegenüber

, aktualisiert 23. Juni 2017, 08:28 Uhr
Bild vergrößern

Der Dachverband der deutschen Gewerkschaften stellt einen alternativen Milliardenplan dem Steuerkonzept der SPD gegenüber.

Quelle:Handelsblatt Online

Der Deutsche Gewerkschaftsbund stellt ein eigenes Steuerkonzept den Plänen der SPD gegenüber. Grundsätzlich seien die Vorschläge der SPD zwar richtig, bei der Finanzierung gebe es aber Probleme.

BerlinDer Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) stellt dem Steuerkonzept der SPD einen eigenen Milliardenplan gegenüber. „Die öffentlichen Haushalte hätten nach unserem Vorschlag 59 Milliarden Euro zusätzlich zur Verfügung“, sagte DGB-Vorstandsmitglied Stefan Körzell der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

Dass die SPD Milliardensummen in Bildung, Verkehr, Wohnungsbau und Soziales investieren wolle, sei richtig, sagte Körzell. Doch die Finanzierung vor allem über Haushaltsüberschüsse reiche nicht aus. „Bricht die Konjunktur ein, gefährden Mindereinnahmen den Investitionspfad“, warnte Körzell. An diesem Sonntag wollen die Sozialdemokraten in Dortmund ihr Wahlprogramm verabschieden.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%