Streit um Homo-Ehe: CDU-Vordenker Geißler nennt Teile seiner eigenen Partei "reaktionär"

exklusivStreit um Homo-Ehe: CDU-Vordenker Geißler nennt Teile seiner eigenen Partei "reaktionär"

von Marc Etzold

Der ehemalige CDU-Generalsekretär Heiner Geißler kritisiert die Entscheidung des Berliner Landesverbandes gegen die Homo-Ehe. Auf Bundesebene sollte sich die Union vom Berliner Landesverband nicht beeinflussen lassen.

Der ehemalige CDU-Generalsekretär Heiner Geißler hat die Entscheidung des Berliner Landesverbandes gegen die Homo-Ehe heftig kritisiert. "Die Berliner CDU ist für eine Weltstadt wie Berlin zu konservativ, und zwar nicht im positiven, sondern im schlechten Sinn. Die CDU ist in den Städten teilweise gar reaktionär", sagte Geißler der WirtschaftsWoche. "Sie erreicht damit nur ein ganz bestimmtes, nicht repräsentatives Milieu."

Anzeige

Geißler äußerte sich auch zum aktuellen Streit um eine Öffnung des Ehebegriffs: "Das Bundesverfassungsgericht wird die volle Gleichstellung mit dem Recht auf Adoption beschließen. Ob die gleichgeschlechtlichen Partnerschaften als Ehe bezeichnet werden können, ist ein verfassungsrechtlich und theologisch dogmatisch interessantes, aber in der Sache unerhebliches Problem."

FDP-Chef Lindner zur Homo-Ehe „Erzkatholisches Irland weiter als Merkels Truppe“

Christian Lindner, Vorsitzender der Freien Demokraten (FDP), hat das ablehnende Votum des Berliner Landesverbandes der CDU zur Homo-Ehe heftig kritisiert.

Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner. Quelle: dpa

Gleichzeitig riet er der CDU von einer Befragung der Mitglieder ab: "Eine Mitgliederbefragung, an der dann nur 30 Prozent teilnehmen, macht keinen Sinn und ist für die CDU kontraproduktiv. Die Union im Bund sollte sich von der Entscheidung des Berliner Landesverbandes nicht beeinflussen lassen."

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%