Stromtrassen in Bayern: Kretschmann kritisiert Seehofers Widerstand gegen Stromtrassen

ThemaEnergiewende

Stromtrassen in Bayern: Kretschmann kritisiert Seehofers Widerstand gegen Stromtrassen

Bild vergrößern

Winfried Kretschmann übt Kritik an Horst Seehofer

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer bleibt bei seinem Widerstand gegen den Bau von Stromtrassen - und treibt damit den Grünen-Politiker Winfried Kretschmann auf die Palme.

Mit seinem Widerstand gegen neue Stromtrassen stößt Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) auf Kritik in Baden-Württemberg. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hält die bremsende Position des bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer (CSU) „nicht für verantwortlich“, wie er der „Süddeutschen Zeitung“ sagte. Nötig sei ein gut ausgebautes Leitungssystem, um die Wende hin zu regenerativen Energien zu schaffen. „Da sind jetzt die Kanzlerin und der Bundeswirtschaftsminister gefragt, den Netzausbau gegenüber einem Land durchzusetzen, das ihn selber mit beschlossen hat“, sagte Kretschmann.

CSU-Chef Horst Seehofer hatte zuvor die geplanten zwei Nord-Süd-Leitungen durch sein Bundesland abgelehnt. Er werde keiner Stromtrasse zustimmen, "wenn die Notwendigkeit nicht klar dargelegt wird", sagte er in seiner Aschermittwoch-Rede in Passau.

Anzeige

weitere Artikel

Zuerst müsse geklärt werden, wie die Versorgungslücke nach dem Abschalten der Atomkraftwerke geschlossen werden könne. "Und dann kommt erst die Frage: Wie transportieren wir Strom?" Ein Einstieg in die Kohlekraft komme mit ihm nicht infrage. Seehofer hatte sich unlängst für neue Gaskraftwerke ausgesprochen.

In Bayern gibt es teils heftigen Widerstand gegen neue Leitungen. Kretschmann sagte, für ihn wäre dies kein Grund einzuknicken. „Die Politik des Gehörtwerdens bedeutet nicht, jedem Protest nachzugeben.“

mit Material von dpa, Reuters

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%