Teheran: Joschka Fischer mit Herzproblemen im Krankenhaus

Teheran: Joschka Fischer mit Herzproblemen im Krankenhaus

Bild vergrößern

Joschka Fischer wurde wegen Herzbeschwerden in einem Teheraner Krankenhaus behandelt.

Aus der Öffentlichkeit ist Joschka Fischer weitgehend verschwunden. Nun musste der ehemalige Frontmann der Grünen in Teheran ins Krankenhaus. Aber er soll wieder auf dem Damm sein.

Der ehemalige Bundesaußenminister Joschka Fischer ist vorübergehend in einem Teheraner Krankenhaus behandelt worden. Ein entsprechender Bericht der iranischen Medizin-Webseite Shafaonline wurde der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag auch in Fischers Umfeld bestätigt. Während Shafaonline Herzbeschwerden und hohen Blutdruck als Grund angab, hieß es im Umfeld des ehemaligen Grünen-Politikers, Fischer habe wohl wegen der hohen Lage der iranischen Hauptstadt Kreislaufprobleme gehabt.

Auch das Parsian-Krankenhaus im Nordwesten Teherans bestätigte die Meldung. Fischer wurde demnach am Samstag in die Intensivstation des Hospitals gebracht. Er wurde im VIP-Bereich der Klinik behandelt. Inzwischen gehe es Fischer aber besser, hieß es. Er konnte das Krankenhaus den Angaben zufolge am Montag wieder verlassen. Fischer ist seit 2005 mit der Deutsch-Iranerin Minu Barati verheiratet. Ohne öffentlichen Rummel hatte er im April seinen 65. Geburtstag gefeiert.

Anzeige

Weitere Artikel

Der Außenminister und Vizekanzler der rot-grünen Koalition unter Kanzler Gerhard Schröder (SPD) ist heute Unternehmensberater in seiner Firma „Joschka Fischer & Company“. Privat hatte Fischer als Läufer, aber auch als Genießer guten Essens und guter Weine Schlagzeilen gemacht.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%