Umfrage zur Arbeitszeit: Deutsche gespalten über 28-Stunden-Woche

exklusivUmfrage zur Arbeitszeit: Deutsche gespalten über 28-Stunden-Woche

Bild vergrößern

Arbeiter an einem Hochofen.

von Gregor Peter Schmitz

Die Deutschen haben keine klare Meinung zur Diskussion, ob die Wochenarbeitszeit in der Metallbranche bei Bedarf deutlich unter 35 Stunden gesenkt werden soll, wie es die IG Metall fordert.

Die Deutschen haben keine klare Meinung zur Diskussion, ob die Wochenarbeitszeit in der Metallbranche bei Bedarf deutlich unter 35 Stunden gesenkt werden soll, wie es die IG Metall fordert. In einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der WirtschaftsWoche hielten 38 Prozent der Deutschen einen solchen Schritt für richtig. 39,3 Prozent finden ihn falsch. Das Ergebnis liegt innerhalb des statistischen Fehlers.

Deutschland zeigt sich hier quasi gespalten.

Anzeige

PremiumArbeitszeit Besser flexibel als zu kurz

Die 28-Stunden-Woche mit Lohnausgleich ist eine schlechte Idee. Arbeitszeit zu flexibilisieren wäre besser.

Arbeitszeit: Besser flexibel als zu kurz

Besonders auffällig ist, dass 22,7 Prozent der Deutschen in dieser Frage unentschieden sind. Das ist ein ungewöhnlich hoher Anteil an Abstimmenden, die sich kein Urteil zutrauen. Anhänger der FDP (56,1%), der Union (52,1%) und der AfD (48,4%) halten eine Absenkung der Wochenarbeitszeit in der Metallbranche mehrheitlich für falsch. Anhänger der Linken, der SPD und der Grünen fänden eine Reduzierung der Wochenarbeitszeit hingegen mehrheitlich richtig. Je älter die Befragten, desto häufiger bewerten sie eine Absenkung der Wochenarbeitszeit in der Metallbranche falsch.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%