Verkehrsministerium: Für Fernbusbahnhöfe gibt es kein Geld vom Bund

exklusivVerkehrsministerium: Für Fernbusbahnhöfe gibt es kein Geld vom Bund

von Christian Schlesiger

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will keine Finanzhilfen des Bundes für den Aus- und Neubau von Busbahnhöfen gewähren.

Hier seien „in erster Linie die Betreiber der Fernbuslinien gefordert und die Kommunen, für die sich der Anschluss an das nationale Fernbusliniennetz als zunehmend wichtiger Standortfaktor erweisen dürfte“, heißt es nach einem Bericht der WirtschaftsWoche in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion. Derzeit gebe es laut Bundesverkehrsministerium in Deutschland „insgesamt 53 Busbahnhöfe“, die mit Abfertigungsschaltern, Warteräumen und Fahrscheinschaltern ausgestattet sind.   

Auch Sören Bartol, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, fordert gegenüber der WirtschaftsWoche unternehmerisches Engagement: „Nach der von vielen Seiten gewünschten Liberalisierung ist nun die unternehmerische Initiative gefragt, etwa auch beim Neu- und Ausbau von Busbahnhöfen. Ich bin sicher, dass sie zusammen mit den Kommunen Lösungen finden werden.“

Anzeige

Dagegen sieht der Deutsche Städtetag die Kommunen zumindest finanziell nicht in der Pflicht. Die Kommunen seien „für den Fernverkehrsausbau nicht verantwortlich“, sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy der WirtschaftsWoche. Stattdessen seien die Busbetreiber gefordert, Haltepunkte einzurichten. Dedy: „Nach dem Personenbeförderungsgesetz sind die Fernbuslinien-Betreiber gefordert, Haltepunkte einzurichten und barrierefrei auszugestalten. Das heißt, sie müssen für diese Infrastruktur aufkommen. Die Städte können dazu nur Hilfestellung leisten.“

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%