WIK: Bund soll staatliche Glasfasergesellschaft gründen

exklusivWIK: Bund soll staatliche Glasfasergesellschaft gründen

Bild vergrößern

Glasfaserkabel

Das Wissenschaftliche Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) fordert ein stärkeres Engagement des Staates, um den Glasfasernetzausbau in Deutschland zu beschleunigen.

Der Bund sollte seine Telekom-Anteile verkaufen und mit dem erlösten Geld eine Holdinggesellschaft gründen, die sich an regionalen Glasfasernetzgesellschaften als Minderheitsgesellschafterin beteiligt. Das fordert der Direktor des WIK, Karl-Heinz Neumann, in der „WirtschaftsWoche“. Solche Modelle gebe es bereits im Ausland. Die regionalen Netzbetreiber müssten im Gegenzug ihre bestehenden Netze in die Glasfasergesellschaft als Sacheinlage einbringen. „Spätestens fünf Jahre nach dem Aufbau von Glasfasernetzen privatisiert der Bund seine Beteiligungen an den Regionalgesellschaften wieder“, schlägt Neumann vor.

Das Ziel der Bundesregierung, dass bis 2018 alle Telekommunikationsnetze so ausgebaut werden, dass jeder Bürger und jedes Unternehmen Zugang zu einem Breitbandanschluss mit einer Download-Geschwindigkeit von mindestens 50 Megabit pro Sekunde hat, greift laut Neumann zu kurz. „Ein flächendeckendes Glasfasernetz kann in Deutschland bis zum Jahr 2030 aufgebaut sein; dies sollte das über 2018 hinausgehende neue und weitere Ziel der Breitbandpolitik werden“, so Neumann.

Anzeige

Nach Berechnungen des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste kostet der Aufbau einer flächendeckenden Glasfaserinfrastruktur rund 45 Milliarden Euro, wenn man bereits getätigte relevante Investitionen berücksichtigt. „Dies bedeutet bis 2030 einen Investitionsbedarf von drei Milliarden Euro pro Jahr. Die Investitionen aller Betreiber müssten um gut 50 Prozent pro Jahr im Vergleich zum heutigen Niveau steigen“, rechnet Neumann vor. Die Wirtschaftlichkeitslücke des Glasfaserausbaus müsse vom Bund geschlossen werden, mahnt Neumann. Der Verkauf der Beteiligung von heute noch über 30 Prozent an der Deutschen Telekom reiche dazu mehr als aus.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%