Wirtschaftskrise: Deutsche Seehäfen planen 2009 keine Entlassungen

Wirtschaftskrise: Deutsche Seehäfen planen 2009 keine Entlassungen

Die deutschen Seehäfen planen nach Angaben des Zentralverbandes der deutschen Seehafenbetriebe 2009 auch im Fall zurückgehenden Güteraufkommens keine Entlassungen.

Zudem rechnet der Verband in einzelnen Häfen, etwa in Bremen, mit einem konstanten Geschäft. „In den deutschen Seehäfen wird es 2009 keine Entlassungen geben“, sagte Detthold Aden, Präsident des Zentralverbandes und Chef der Bremer BLG Logistics Group der WirtschaftsWoche. „Es gibt Prognosen für die Häfen, wonach 2009 mit fünf Prozent mehr bis 15 Prozent weniger Ladung zu rechnen ist. Wir in Bremen erwarten etwa das gleiche Volumen wie 2008.“

Allenfalls zum Jahresbeginn rechnet Aden etwa aufgrund der schwachen Autokonjunktur mit schwächerem Aufkommen in Bremen. „Wir machen unseren Leuten keine Angst. Wir rechnen in den ersten zwei Monaten 2009 zwar mit 25 Prozent weniger Fahrzeugen, die wir verladen und an die Kundenwünsche anpassen müssen. Doch diese Zeit überbrücken wir, indem wir zum Beispiel die Leute schulen. Zudem werden wir Überstunden abbauen und Leiharbeiter zurückgeben.“

Anzeige

Diese Leiharbeiter würden aber nicht entlassen, sondern von ihrem Arbeitgeber, dem sogenannten Gesamthafenbertriebsverein, einer Einrichtung der Häfen, wenigstens für ein Jahr weiter bezahlt. Der Gesamthafenbetriebsverein verleiht Arbeitskräfte an die Hafenumschlagsunternehmen, die dafür Tariflöhne plus einen gewissen Aufschlag bezahlen. „Diese Aufschläge landen in einer sogenannten Garantielohnkasse“, so Aden, „die Zeitarbeitskräfte ohne Einsatz ein Jahr und länger halten und bezahlen kann.“ Für den Rest des Jahres ist Aden optimistischer als viele andere deutschen Manager. „Wir rechnen vom März an wieder mit einem moderaten Anstieg in der Autologistik. Dann kommt zum Beispiel die neue Mercedes E-Klasse auf den Markt.“ Die Logistik mit kompletten Bausätzen zur Endmontage bestimmter Fahrzeuge zum Beispiel in Südafrika laufe ohnehin „relativ stabil“ weiter.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%