Im TV-Duell treffen Martin Schulz und Angela Merkel zum einzigen Mal im Wahlkampf aufeinander. Wer ist wirtschaftspolitisch vorn?

ThemaWahlen 2017

WiWo Wirtschaftstrend: Wer hat im TV-Duell beim Thema Wirtschaftspolitik eher überzeugt?

Bild vergrößern

TV-Duell zwischen der Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzenden Angela Merkel und dem SPD-Kanzlerkandidaten und SPD-Vorsitzenden Martin Schulz

Das einzige Aufeinandertreffen zwischen Martin Schulz und Angela Merkel: Beim TV-Duell traten die Spitzenkandidaten von CDU und SPD gegeneinander an. Wer hat Sie beim Thema Wirtschaftspolitik eher überzeugt?

Für Martin Schulz war es so etwas wie eine letzte Chance: Beim TV-Duell traf der Sozialdemokrat das einzige Mal im Wahlkampf direkt auf Kanzlerin Angela Merkel – und konnte die Amtsinhaberin persönlich attackieren. Schulz und die gesamte SPD hoffen, mit dem Auftritt noch einmal an die CDU und Merkel heranzukommen, die in Umfragen zweistellig vor den Sozialdemokraten liegt.

„Martin Schulz und der gesamten SPD wird das Duell Rückenwind geben“, sagte SPD-Justizminister Heiko Maas nach dem Duell. Viele Menschen sind noch unentschlossen, für wen sie bei der Bundestagswahl abstimmen wollen.

Anzeige

Der Zweikampf wurde von ARD, ZDF, RTL und Sat.1 gleichzeitig übertragen. Als Moderatoren traten Maybrit Illner, Peter Kloeppel, Sandra Maischberger und Claus Strunz auf. Sie befragten Merkel und Schulz live aus Berlin-Adlershof zu den wichtigsten Themen des Wahlkampfes.

Während die Moderatoren fast die gesamte erste Hälfte des Duells über Flüchtlingspolitik und internationale Fragen sprachen, kamen die Themenfelder Soziale Gerechtigkeit und Wirtschaft erst am Ende zur Sprache.

In unserer Umfrage wollen wir Ihre Meinung hören: Wer konnte Sie im TV-Duell beim Thema Wirtschaftspolitik eher überzeugen? Stimmen Sie hier ab und sehen Sie auch gleich die Ergebnisse.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%