WiWo Wirtschaftstrend: Wollen Sie mehr Geld – oder mehr Urlaub?

WiWo Wirtschaftstrend: Wollen Sie mehr Geld – oder mehr Urlaub?

Bild vergrößern

Würden Sie sich eher für eine Gehaltserhöhung oder für mehr Urlaub entscheiden?

Bei der Deutschen Bahn hat sich ein Gros der Mitarbeiter für mehr Urlaubstage statt mehr Geld entschieden. Ist das ein neuer Trend in der deutschen Industrie? Was denken Sie? Ihre Meinung ist uns wichtig! Hier können Sie abstimmen und in den Ergebnissen direkt sehen, wie Deutschland denkt.

Mehrere Monate nach dem Tarifabschluss bei der Deutschen Bahn hat sich mehr als jeder zweite Mitarbeiter für mehr Urlaubstage statt mehr Geld entschieden. Die Einigung zwischen der Bahn und den Gewerkschaften EVG und GdL hatte den Beschäftigten diese Wahlmöglichkeit offen gelassen. Nun entschied sich mehr als die Hälfte (56 Prozent) für sechs zusätzliche Urlaubstage vom Januar 2018 an, wie die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) mitteilte. Knapp 41 Prozent der Mitarbeiter wählten stattdessen 2,62 Prozent mehr Geld. Die Bahn muss nun vermutlich mehr Personal einstellen.

„Das Votum der Beschäftigten ist eine deutliche Entscheidung für mehr freie selbstbestimmte Zeit“, sagte die stellvertretende EVG-Vorsitzende Regina Rusch-Ziemba. Die Kollegen wollten selbst entscheiden, was für sie gerade richtig sei. Und das sei nicht immer Geld.

Anzeige

Was ist Ihnen wichtiger? In unserer Umfrage wollen wir Ihre Meinung hören: Wünschen Sie sich mehr Geld oder doch mehr Urlaub? Stimmen Sie hier ab und sehen Sie auch gleich die Ergebnisse.



Die wichtigsten Antworten zu Civey

  • Wer steckt hinter Civey?

    Civey ist ein Berliner Unternehmen, das 2015 in Berlin gegründet wurde. Das Start-up hat sich zum Ziel gesetzt, Online-Umfragen für die Nutzer transparenter und Ergebnisse in Echtzeit einsehbar zu machen. Dafür hat Civey eine Software entwickelt, die automatisch repräsentative Ergebnisse berechnet und Webseiten zu einem großen Umfrage-Netzwerk zusammenschließt.

  • Warum sollte ich mich registrieren?

    An den Civey-Umfragen kann jeder teilnehmen. Für die Berechnung repräsentativer Ergebnisse benötigt Civey aber einige Daten wie zum Beispiel Alter und Geschlecht, um korrekt Stichproben ziehen zu können. Daher werden zur Berechnung der repräsentativen Ergebnisse zum einen ausschließlich die Antworten registrierter Nutzer verwendet. Zum anderen können auch nur registrierte Nutzer die repräsentativen Ergebnisse einsehen.

  • Was geschieht mit meinen Daten?

    Alle persönlichen Daten der Nutzer werden verschlüsselt auf deutschen Servern gespeichert und bleiben geheim – sie dienen rein der Ergebnissicherung.

  • Welche Methodik steckt hinter dem Tool?

    Das Civey-Tool stellt durch ein dreistufiges Verfahren sicher, dass belastbare Ergebnisse zustande kommen. Vereinfacht dargestellt sieht dies so aus:
    Schritt 1: Riversampling. Die Umfragen werden in einem Netzwerk von derzeit 5000 Webseiten ausgespielt. So sollen möglichst alle Bevölkerungsgruppen erreicht werden.
    Schritt 2: geprüfte Panel-Teilnehmer. Auf Grundlage der registrierten User wird eine quotierte Stichprobe gezogen, die der Bevölkerungsverteilung in Deutschland entspricht. Hier fließen Alter, Geschlecht, Bevölkerungsdichte, Wahlpräferenz und Zeitpunkt der Stimmabgabe ein.
    Schritt 3: Die Stimmen werden nochmal mit weiteren soziodemographischen Faktoren gewichtet, um zum Beispiel eine Beeinflussung durch Interessengruppen zu verhindern.

    Statistik- und Formel-Freunde können zusätzlich hier das Civey-Whitepaper zur Berechnung des statistischen Fehlers einsehen.

  • Ich kann immer wieder abstimmen - verzerrt das nicht die Ergebnisse?

    Klare Antwort: Nein. Denn es wird jede Stimme immer nur einmal gezählt. Man kann mehrfach abstimmen, weil man seine Meinung im Zeitverlauf ändern kann. In die Auswertung fließt aber immer nur die aktuellste der abgegebenen Stimmen ein.

  • Noch Fragen offen?

    Dann geht es >>hier zu den FAQ bei Civey.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%