exklusivAnleiheinvestor Pimco: Auf Deutschland kommen unabsehbare Lasten zu

30. Juni 2012
von Mark Fehr

Der weltgrößte Anleiheinvestor, die Allianz-Tochter Pimco, hat ihren Bestand an Bundesanleihen reduziert.

Anzeige

„Wir erwarten, dass Deutschland seine Rolle als sicherer Hafen verlieren wird“, sagte Andrew Bosomworth, Chef von Pimco Deutschland, der WirtschaftsWoche. Auf den Staat kommen laut Bosomworth unabsehbare Lasten zu: „Überlebt die Euro-Zone, was wir hoffen und erwarten, zahlt Deutschland über Rettungsschirme und Euro-Bonds. Zerfällt sie, muss es Geld für die Bewältigung der folgenden Rezession und die Rettung von Banken ausgeben“.

EU-Gipfel Spanien und Italien erpressen Merkel

Eklat beim EU-Gipfel: Italien und Spanien ziehen alle Register, um Europa ihre Politik aufzuzwingen. Mit Erfolg. Künftig sollen Krisenländer den Rettungsschirm ohne verschärfte Bedingungen anzapfen dürfen.

EU-Gipfel: Spanien und Italien erpressen Bundeskanzlerin Merkel

Deshalb habe Pimco auf die Teilnahme an Neuemissionen in Europa verzichtet und alte Bestände reduziert. „Stattdessen konzentrieren wir uns etwa auf Emittenten aus den USA, Großbritannien oder Skandinavien“, sagte Bosomworth.

Einige Unternehmen der Euro-Peripherie, wie die Banken UniCredit in Italien oder Santander in Spanien, seien aber weiterhin attraktiv. „Sie haben solide Geschäftsmodelle, leiden jedoch unter der falschen Postleitzahl“, so Bosomworth.

Anzeige
Kommentare | 10Alle Kommentare
  • 30.06.2012, 12:41 UhrSuper-Angie

    logisch

    Der Deutsche Steuerzahler haftet für 15,138 Billionen Ero der PIIGS Banken ohne Frankreich. www.querschüsse.de; Unfassbare Risiken vor der Übernahme.
    Deutschland wird in den nächsten Wochen sein Ratig verlieren die Zinsen für 10 JH Bonds werden in der Anfangsphase über 3 % steigen.

    Wie behämmert ist eigentlich diese Merkel ?

    Was wenn ein Bankenrun einsetzt in D-Land wie in Spanien und Italien und die Menschen Ihre Vermögenswerte ins sichere Skandinavien Schweiz Canada nicht EU-Länder verlegen verlegen ?

    Wird die Super-Angie dann eine Mauer Bauen ?

    Und die Menschen ab 30 Jh, die hier in D studiert haben an der Flucht hindern mit rigorosen Strafzahlungen--sollten Sie das Land verlassen.

    Ich sehe da eine DDR 2.0 aufziehen--rette sich wer sich rechtzeitig retten kann.

    PIMCO hat das einzig richtige getan und andere werden Folgen, Merkel + Kollegas werden hoffen sich rechtzeitig in die Pension + Asyl geflüchtet zu haben.

  • 30.06.2012, 13:52 UhrEinBuerger

    Sehe mich nach der Entscheidung dieses unwürdigen deutschen(?) Parlamentes als eigentlich "staatenlos" an, Deutschland ist nicht mehr mein "Freund" der mich schützte und respektierte, aber dieses Europa ist mein Feind, der mich ausplündern und unterdrücken will und wird.

  • 30.06.2012, 15:17 UhrThomas_N

    Interessant. In einem Gespräch mit der BBC gestern sprach Mohamed El-Erian, CEO von PIMCO, dass sie nicht mehr in die Peripheriestaaten der Eurozone investieren. Von Deutschland war nicht die Rede. El-Erian hofft zwar, glaubt aber nicht, dass das Schlimmste überwunden ist - auch weil die USA, China und Brasilien schwächeln und die europäischen Führer die Lösung noch nicht ihrem Wahlvolk verkauft haben.

Alle Kommentare lesen
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.