CDU-Spitzenkandidat: David McAllister findet plötzlich Gefallen an Brüssel

CDU-Spitzenkandidat: David McAllister findet plötzlich Gefallen an Brüssel

Bild vergrößern

CDU-Spitzenkandidat David McAllister

von Cordula Tutt

Für den 43-Jährigen war das Ministerpräsidentenamt von Niedersachsen ein Traumjob. Er stellte stets die Provinz vor Brüssel. Als Spitzenkandidat der CDU für die Europawahl schlägt McAllister einen anderen Kurs ein.

Bei Bono wurde David McAllister neidisch. Der Frontsänger der irischen Gruppe U2 sprach im Frühjahr in einem Saal  voller Funktionäre der Europäischen Volkspartei, zu der auch die CDU gehört. Mit orange getönter Brille stand Bono da und setzte an, dass die EU für die meisten nur ein Gedanke sei - „Europa muss ein Gefühl werden.“ Diese Botschaft war schlichter, aber ergreifender als die übrigen Reden aller Funktionäre, erinnert sich McAllister, der als deutscher CDU-Spitzenkandidat fürs Europaparlament antritt, an den Tag in Dublin.  Einer wie Bono könne die Menschen für den gemeinsamen Kontinent begeistern.

Anzeige

Doch so luftig und charismatisch der Musiker über Europa spricht, so erdverwachsen und bodenständig kommt David McAllister daher. Der frühere Ministerpräsident von Niedersachsen hat die knappe Niederlage bei der Landtagswahl 2013 gegen rot-grün inzwischen wohl tatsächlich verdaut. Monate lang war er persönlich gezeichnet, nachdem er mit 42 bereits seinen Traumjob als Landesvater verloren hatte. Vorher hatte er stets bewusst die Provinz vor Brüssel gestellt, sich lieber zum Schützenfest als zum Großstadtempfang gezeigt.

Trotz schottischem Vater, zweier Muttersprachen und engen Drähten nach Großbritannien betonte McAllister stets, er sei lieber in seinem Heimatort Bad Bederkesa an der Nordseee-Küste als in Berlin oder anderswo.  Doch die für ihn unerwartete Niederlage bei der Landtagswahl änderte vieles. Der Jurist, den es früher gerade mal zur CDU-Vorstandssitzung zog, nicht aber für ein Spitzenamt nach Berlin, und der immer versuchte, einen Nachmittag pro Woche von zuhause aus bei Frau und den zwei Töchtern zu arbeiten, ist nun auf dem Weg nach Brüssel.    

Anders als Martin Schulz, der als Deutscher für die Sozialdemokraten in der ganzen EU als Spitzenmann antritt, agiert McAllister bei der EVP in der zweiten Reihe. In Europa führt der ehemalige luxemburgische Premierminister Jean-Claude Juncker die Konservativen im Wahlkampf. Er erhebt wie Schulz seinen Anspruch auf den Job als Brüsseler Kommissionspräsident, sollte seine Fraktion als stärkste bei der Wahl am 25. Mai abschneiden.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%