Denkfabrik: Debt-Equity-Swaps

Denkfabrik: "Bankenunion hätte fatale Folgen"

Debt-Equity-Swaps

Auch die deutschen Banken sind außerstande, die Risiken der Kreditinstitute in den Krisenländern zu übernehmen. Sie verfügen nur über ein Eigenkapital von 354 Milliarden Euro – ein Klacks im Verhältnis zu den 9,2 Billionen Euro Bankenschulden der Krisenländer. Selbst nur für die Einlagen der maroden Banken in der Peripherie einzustehen, die bei 3,6 Billionen Euro liegen, ist unmöglich. Bei einer großen Pleite der Krisenländer, die Banken und Staat umfasst, müssten die deutschen Geldhäuser, wenn Deutschland nach seiner Größe im Euro-Raum beteiligt wird, etwa 43 Prozent der Einlagen der Banken der Krisenländer oder 1,55 Billionen Euro selbst absichern.

Weitere Links zum Thema

Natürlich steht eine vollkommene Haftung für die Schulden der Krisenländer noch nicht auf der Agenda. Wie immer wird man anfangs nur eine begrenzte Haftung vereinbaren. Aber nach dem kleinen Finger werden die Finanzmärkte die ganze Hand ergreifen. Die Investoren werden mit Rückdeckung ihrer Regierungen immer unerbittlicher Nachschub bei der Haftung verlangen und erst Ruhe geben, wenn in Deutschland nichts mehr zu holen ist. Insofern ist die deutsche Regierung gut beraten, hart zu bleiben und jene in die Haftung zu nehmen, die ihr Geld bei den Banken angelegt haben – auch wenn dazu deutsche Institute gehören.

Stabilisierung durch Debt-Equity-Swaps

Die einzig sinnvolle Lösung der Bankenkrise liegt in Debt-Equity-Swaps, also im Umtausch von Fremdkapital in Eigenkapital. Die Eigentümer der Banken Südeuropas müssen akzeptieren, dass sie ihr Eigentum an den Bankaktien verlieren und ihre Anteile im Umfang der Verluste an ihre Gläubiger übertragen, um diese für den Verzicht auf einen Teil ihrer Ansprüche zu kompensieren.

Anzeige

Diese Lösung führt sofort zu einer Rekapitalisierung und Stabilisierung der Bankensysteme. Das Geheule wird groß sein, weil man sich schon auf die Rettung durch die Steuerzahler und Rentner der EU-Kernländer eingestellt hatte. Aber die Politik muss das durchstehen. Es gibt keine anderen Gruppen, denen man die absehbaren Abschreibungsverluste zuweisen kann.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%