Erstmals seit Krisenbeginn : Spanien schafft wieder neue Arbeitsplätze

Erstmals seit Krisenbeginn : Spanien schafft wieder neue Arbeitsplätze

Bild vergrößern

Arbeitslos in Madrid.

Spanien verzeichnet zum ersten Mal seit Ausbruch der Krise 2008 einen Zuwachs an Arbeitsplätzen. Trotzdem hat das Land immer noch die zweithöchste Arbeitslosenrate der EU.

Spanien hat im vergangenen Jahr erstmals seit dem Krisenbeginn 2008 wieder Arbeitsplätze geschaffen. Die Zahl der bei der Sozialversicherung zum 31. Dezember gemeldeten Erwerbstätigen stieg den Angaben zufolge im Vergleich zum selben Tag des Vorjahres um 417.000 auf 16,7 Millionen, wie das Arbeitsministerium am Montag in Madrid mitteilte.

Eine Netto-Arbeitsplatzschaffung sei zuletzt 2007 verzeichnet worden, hieß es. Die Zahl der registrierten Jobsuchenden sei unterdessen im selben Zeitraum um rund 253.000 auf gut 4,447 Millionen zurückgegangen.

Anzeige

Die neuen Zahlen seien „ein Anreiz, um weiter zu arbeiten, damit die Erholung alle erreicht“, jubelte der konservative Ministerpräsident Mariano Rajoy auf Twitter. Das Beschäftigungsniveau, das Spanien beim Amtsantritt Rajoys Ende 2011 hatte (17,2 Millionen), wurde derweil noch nicht wieder erreicht.

Während der Krise waren in Spanien rund 3,7 Millionen Arbeitsplätze vernichtet worden. Die Arbeitslosenrate ist in den vergangenen zwei Jahren zwar von gut 26 auf knapp 24 Prozent gesunken, sie ist aber nach der griechischen weiterhin die zweithöchste der EU. Die Gewerkschaften kritisierten, die meisten Jobs seien weiter zeitlich befristet.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%