Euro 2012: Angst vor der Blamage

Euro 2012: Angst vor der Blamage

Bild vergrößern

Kräftig erneuert werden müssen in Kiew nicht nur die Stadien, auch die Hotelkapazitäten machen Probleme.

von Florian Willershausen

Bei der Fußball-EM droht Co-Gastgeber Ukraine eine Blamage. Die Hotelkapazitäten fehlen – so der Reisekonzern TUI, der die Vermarktung der Betten übernommen hat.

Von oben schaut das neue Stadion in Danzig aus wie ein riesiger ovaler Bernstein. Von Innen betrachtet, ist der schmucke Fußball-Tempel für den Statiker eine kühne Konstruktion: Das Dach ruht auf 80 bananenförmigen Stahlträgern, die nur eng aneinander klebend stehen bleiben. „Als alle Träger aufgebaut waren und wir die Gerüste wegnahmen, hat am Bau jeder die Luft angehalten“, erinnert sich Architekt Leszek Kurz, der das 680 Millionen Euro teure Stadion im Auftrag des Düsseldorfer Architektenbüro Rhode, Kellermann, Wawrowsky entworfen hat.

Der Hamburger Leszek Kurz ist stolz über das Geschenk für Danzig, wo er geboren und aufgewachsen ist. Dort wird am 10. Juni das Top-Fußballspiel Italien-Spanien angepfiffen. Auch die deutsche Nationalelf hätte nur zu gern im schicken Stadion von Danzig gespielt, der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte in der Umgebung sogar ein Quartier angemietet. Die Deutschen hatten aber kein Losglück – und landeten für die Gruppenphase in der Ukraine.

Anzeige

Schaulaufen fürs Image

Es ist ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht: Hier Europas Wirtschaftswunderland Polen, wo zwar nicht alle Autobahnen zur EM fertig werden, aber ausreichend gute und günstige Hotels zur Verfügung stehen. Dort die kriselnde Ukraine, wo die Ex-Regierungschefin im Knast sitzt, die Korruption grassiert und Hotelzimmer fast nur zu Wucherpreisen verfügbar sind. Doch der Gesamteindruck vom europäischen Fußball-Fest auf beide Partner abfärben.

Für beide Länder ist die EM ein Schaulaufen fürs Image. Zweistellige Milliardensummen investieren Polen und die Ukraine, um sich auch nach den drei Wochen als gastfreundliche Tourismus-Ziele zu präsentieren Die Ukrainer wollen überdies die Tür zur EU aufstoßen und mit dem Image brechen, das Armenhaus im Osten zu sein, das irgendwie noch immer zu Russland gehört. Ob das gelingen wird, ist fraglich.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%