Euro-Krise: Sinn: Deutschland soll Pfand verlangen

exklusivEuro-Krise: Sinn: Deutschland soll Pfand verlangen

Bild vergrößern

Hans-Werner Sinn

Der Chef des Münchner ifo Instituts, Hans-Werner Sinn, fordert die Bundesregierung auf, weitere Hilfen an Euro-Krisenländer nur noch gegen Sicherheiten zu leisten.

"Moody‘s hat Finnlands AAA-Rating bestätigt, weil Finnland sich Pfänder für seine Rettungskredite hat geben lassen. Das ist die Lösung auch für Deutschland", sagte Sinn gegenüber der WirtschaftsWoche. Die Entscheidung der amerikanischen Rating-Agentur, Deutschlands Top-Bonität in Frage zu stellen, sei abzusehen gewesen, nachdem sich Deutschland immer mehr Haftungsrisiken aufgeladen habe.

Sinn warnte davor, auch noch Spanien und Italien unter den Rettungsschirm zu nehmen. "Die CDS-Prämien für eine Versicherung gegen einen deutschen Staatskonkurs haben sich während der Krise verzehnfacht, das zeigt, wie die Märkte die Sachlage einschätzen", so Sinn. Zugleich warnte der ifo-Chef vor weiteren Staatsanleihekäufen der EZB. "Seit 1995 fahren wird die Politik der künstlichen Zinsverbilligung in Südeuropa. Dabei herausgekommen ist, dass man sich privat und öffentlich noch mehr verschuldet hat, in Südeuropa eine inflationäre Blase entstanden ist und die Wettbewerbsfähigkeit verloren ging", erklärte Sinn.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%