Europa: Streit um Haushalt für Eurozone

exklusivEuropa: Streit um Haushalt für Eurozone

Bild vergrößern

Europa-Abgeordnete im Parlament. Man sondiert derzeit die Möglichkeiten für einen Haushalt für die Euro-Zone

Bei dem Plan, einen eigenen Haushalt für die Eurozone einzurichten, droht ein Konflikt zwischen Mitgliedsstaaten und dem Europäischen Parlament.

Der einflussreiche deutsche Europa-Abgeordnete Elmar Brok (CDU) forderte gegenüber der WirtschaftsWoche, die Mittel nicht nur aktuellen Mitgliedsstaaten der Eurozone, sondern auch künftigen Mitgliedsländern zugänglich zu machen. „Auch Polen etwa kann für seine strukturellen Vorbereitungen auf den Euro wie alle anderen Euro- und Eurokandidatenländer, die bei diesem Projekt mitmachen, aus diesem Haushalt Unterstützung erhalten“, so Brok. Beim jüngsten EU-Gipfel hatten die EU-Staaten beschlossen, die Möglichkeit eines solchen Haushalts zu sondieren. Dabei war jedoch nicht von künftigen Mitgliedern der Eurozone die Rede.

Brok fordert auch, die Hilfen aus dem neuen Haushalt besser einzusetzen als dies bisher bei den EU-Strukturfonds der Fall war: „Das Geld muss vernünftiger als die Mittel aus den Strukturfonds ausgegeben werden.“ Bisher stehen in der EU über 40 Milliarden Euro im Jahr zur Verfügung, um die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Das Volumen des neuen Haushalts steht noch nicht fest. Beim EU-Gipfel war von einer „angemessenen“ Größenordnung die Rede.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%