Europawahl: Lambsdorff will Spitzenkandidat der FDP für die EU-Wahl werden

Europawahl: Lambsdorff will Spitzenkandidat der FDP für die EU-Wahl werden

Bild vergrößern

Alexander Graf Lambsdorff will FDP-Spitzenkandidat werden.

Erst Mitte Januar küren die Liberalen ihren Spitzenkandidaten für die Wahl zum europäischen Parlament. Die Europa-Wahl ist für die FDP nach der gescheiterten Bundestagswahl besonders wichtig.

Alexander Graf Lambsdorff will Spitzenkandidat der FDP werden. Nach dem Wolfgang Kubicki den EU-Parlamentarier in einem Interview mit dem Handelsblatt ihn zum Favoriten auserkoren hatte, sagte er: "Ich stehe als Spitzenkandidat zur Verfügung." Auch aus dem bayrischen Landesverband kommt Unterstützung. Lambsdorff sei der profilierteste Europa-Politiker der Partei, sagt der Landesvorsitzende Albert Duin. Der Vorsitzende der Jungen Liberalen, Alexander Hahn, ist ein wenig skeptischer: Er habe gute Arbeit geleistet, man müsse sich aber erst sein "konkretes Angebot für die Wahl" erst anschauen. Parteiinterne Zweifel, ob er in Deutschland bekannt genug sei, wies er im Handelsblatt zurück: "Ich werde unsere marktwirtschaftlichen Positionen im Wahlkampf klar formulieren, dadurch wird auch mein eigener Bekanntheitsgrad steigen", sagte er.

Die Kritik kommt vor allem aus dem Flügel der Euro-Kritiker: Denen ist Lambsdorff zu europafreundlich. Sie werfen ihm, so das Handelsblatt (Dienstagsausgabe) vor, sich für die Vergemeinschaftung von Schulden über Euro-Bonds ausgesprochen zu haben. Lambsdorff hält dagegen: "Ich war immer gegen Euro-Bonds und habe das auch klar gesagt."

Anzeige

Weitere Artikel

Die Europa-Wahl ist für die Liberalen besonders wichtig - es geht nach dem Scheitern an der Fünf-Prozent-Hürde bei der Bundestagswahl - um nichts weniger als die Existenz. Die Prozenthürde für die europäische Wahl liegt bei drei Prozent - das klingt machbar. Allerdings sind die Umfragewerte noch immer schlecht, so dass der Wiedereinzug scheitern könnte. Im Januar wird also gewählt, bis dahin ist allerdings noch einiges zu tun, sowohl personell als auch programmatisch. Denn während es die Parteispitze ablehnt, notorische Schuldenstaaten aus dem Euro zu werfen, wollen einige Landesverbände genau das tun.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%