Front National: Le Pen sieht Frankreich durch Globalisierung bedroht

Front National: Le Pen sieht Frankreich durch Globalisierung bedroht

Bild vergrößern

Marine Le Pen

Die rechtsextreme französische Präsidentschaftskandidatin Le Pen sagt, Frankreich sei durch die Globalisierung und Islamisten bedroht. Als Präsidentin würde sie eine Nulltoleranzpolitik gegenüber Straftätern verfolgen.

Die rechtsextreme französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen sieht ihr Land durch zwei „totalitäre Systeme“ bedroht. Dazu zähle zum einen die wirtschaftliche Globalisierung und zum anderen islamistischer Fundamentalismus, sagte die Front-National-Chefin auf der Konferenz ihrer Partei in Lyon.

Le Pen listete Verschleierungen muslimischer Frauen, Moscheen und Gebete auf französischen Straßen als Dinge auf, die inakzeptable Gefahren für die Kultur ihrer Nation seien. Kein Franzose könne dies akzeptieren.

Anzeige

Le Pens Rede stellte das Ende der zweitägigen Lyoner Konferenz der Front National dar. In ihrer Ansprache gelobte sie, Terrorismus innerhalb Frankreichs auszulöschen. Als französische Präsidentin würde sie eine Nulltoleranzpolitik gegenüber Straftätern verfolgen, sagte sie. Sie würde die Befugnisse der Geheimdienste erhöhen und dafür sorgen, dass in Frankreich verurteilte Ausländer Gefängnisstrafen in ihrem jeweiligen Heimatland absitzen müssten.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%