Gedrosselte iPhones: Frankreich prüft Verfahren gegen Apple

Gedrosselte iPhones: Frankreich prüft Verfahren gegen Apple

In Frankreich ist die absichtliche Verkürzung der Lebenszeit eines Produktes strafbar. Aus diesem Grund prüft die französische Verbraucherschutzbehörde jetzt die verlangsamten iPhones von Apple.

In Frankreich wurde Justizkreisen zufolge ein Ermittlungsverfahren gegen Apple wegen verlangsamter iPhones eingeleitet. Die Untersuchung wegen mutmaßlicher Täuschung und die absichtliche Verkürzung der Lebenszeit von Apple-Produkten obliege der französischen Verbraucherschutzbehörde, die an das Wirtschaftsministerium angeschlossen ist, sagte eine mit dem Verfahren vertraute Person am Montag.

Die Vorermittlungen könnten Monate in Anspruch nehmen und müssen nicht zwangsläufig in einem Gerichtsverfahren enden. Die Anschuldigungen könnten auch fallengelassen werden. In Frankreich ist die absichtliche Verkürzung der Lebenszeit eines Produktes strafbar. Unternehmen kann bis zu fünf Prozent des Jahresumsatzes als Strafe aufgebrummt werden.

Anzeige

Ein Apple-Sprecher in Frankreich war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Eine Konzern-Sprecherin in den USA lehnte einen Kommentar ab und verwies auf eine Presseerklärung von Ende Dezember. Damals entschuldigte sich Apple bei den Nutzern und kündigte unter anderem Preisnachlässe für gewisse Ersatz-Akkus an sowie ein Update des Betriebssystems iOS. Kurz zuvor hatte Apple eingeräumt, dass die Software des iPhones die Mobiltelefone mit älteren Akkus verlangsamt. In den USA liegen bereits Klagen gegen den kalifornischen Konzern vor.

PremiumSchnelllebige Gadgets Was hinter der kurzen Lebensdauer von Smartphones steckt

Apple drosselt die Leistung der iPhones. Dass Nutzer ihre Smartphones in schnellem Takt wieder tauschen, hat aber andere Gründe.

Konvolut gebrauchter Smartphones. Quelle: Mauritius Images
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%