Gentechnik in der Nahrung : EU-Parlament fordert einheitliche Gen-Food-Regeln

Gentechnik in der Nahrung : EU-Parlament fordert einheitliche Gen-Food-Regeln

Bild vergrößern

Das EU-Parlament fordert einheitliche Regeln für Gen-Lebensmittel-Importe.

Das EU-Parlament fordert, dass es EU-einheitliche Regeln zum Import und Handel von Gentechnik-Nahrungsmitteln gibt. Die Politiker wiesen den Vorschlag der Kommission zurück, den Staaten die Entscheidung zu überlassen.

Nationale Import- oder Handelsverbote gegen Gentechnik-Nahrungsmittel und Futterstoffe soll es in der EU nicht geben. Das EU-Parlament hat mit großer Mehrheit ein EU-einheitliches Verfahren für alle Mitgliedsstaaten gefordert. Sie wiesen den Vorschlag der EU-Kommission zurück, den nationalen Regierungen die Entscheidung für oder gegen den Import gentechnisch veränderter Nahrungs- und Futtermittel zu überlassen.

Im Plenarsaal wurde vor einem „Flickenteppich“, gewarnt, wie es der agrarpolitische Sprecher der Grünen, Martin Häusling, ausdrückte. In einem Binnenmarkt würden nationale Verbote die Wiedereinführung von Grenzkontrollen bedeuten. Das ist für Häusling und viele seiner Kollegen unrealistisch. Die EU-Kommission soll jetzt einen neuen Vorschlag vorlegen.

Anzeige

Gesundheit Filigrane Eingriffe in Pflanzen gelten nicht mehr als Gentechnik

Eingriffe in die Gene von Pflanzen mit neuen Genwerkzeugen wie zum Beispiel Crispr-Cas9 gelten offenbar nicht mehr als Gentechnik. Damit lassen sich nun gezielt die Eigenschaften von Pflanzen ändern.

Adonisröschen im Sonnenaufgang Quelle: dpa

„Mir wäre es am liebsten, wenn wir in Zukunft in Europa auf gentechnisch veränderte Futtermittel verzichteten. Doch dazu müssen wir den Anbau eiweißhaltiger Pflanzen in der EU vorantreiben. Soja, Erbsen und Lupinen können in Europa ohne Gentechnik wachsen“, sagte die SPD-Abgeordnete Susanne Melior.

Was den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen angeht, so dürfen die EU-Länder diesen seit Anfang des Jahres verbieten, auch wenn sie in der EU zugelassen wurden. Die EU-Kommission hat im April die Einfuhr 19 gentechnisch veränderter Pflanzen erlaubt. Es geht um Mais, Sojabohnen, Raps und Baumwolle zur Verwendung in Lebens- und Futtermitteln sowie um zwei Nelkensorten.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%