Griechenland: Athener Schmierentheater

KommentarGriechenland: Athener Schmierentheater

Bild vergrößern

Lucas Papademos

von Konrad Handschuch

Eine Regierung der nationalen Einheit ist nicht in Sicht. Heißt der neue starke Mann in Griechenland Antonis Samaras, droht den Euro-Rettern ein heißer Tanz.

Jetzt also doch Lucas Papademos? Oder vielleicht auch nicht. Etwa irgendein unbekannter griechischer Ombudsmann bei der EU, oder ein gefügiger Parlamentspräsident? Seit Sonntag zieht sich nun schon in Athen die Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen griechischen Ministerpräsidenten Giorgos Papandreou hin – und das üble Schmierentheater, das der Welt dabei präsentiert wird, ist inzwischen die wichtigere Nachricht als der Name eine neues Ministerpräsidenten, wann immer er auch der Öffentlichkeit präsentiert werden mag.

 Das heillose Hickhack offenbart: Von einer Übergangsregierung der nationalen Einheit kann in Athen keine Rede sein. Es drängt sich der Eindruck auf, als agiere hinter den Mauern des Parlaments eine heillos zerstrittene Clique, die sich allenfalls in einem Punkt einig ist. Die acht Milliarden Euro, von den Euro-Rettern aus den Taschen der europäischen Steuerzahler als nächste Tranche des Rettungskredits in Aussicht gestellt, soll möglichst schnell auf das Konto der griechischen Regierung eingezahlt werden. Denn Mitte Dezember droht dem Land die Pleite. Dies ist dann aber schon der einzige Grund, der dafür spricht, dass ich die (noch) regierenden Sozialisten der Pasok und die konservative (Noch-) Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) darauf einigen werden, wen auch immer als Übergangs-Ministerpräsidenten zu bestimmen.

Anzeige

Es wäre eine Hoffnung stiftende Überraschung, fiele die Wahl auf den früheren Vizepräsidenten der Europäischen Zentralbank (EZB), Lucas Papademos. An seinem ehrlichen Bemühen, Griechenland um jeden Preis in der Euro-Zone zu halten, kann es keinen Zweifel geben. Der ehemalige Notenbanker, ein international respektierter Wissenschaftler ohne große parteipolitische Erfahrung, will sich aber ganz offenbar nicht mit der ihm zugedachten Rolle eines Papiertigers zufrieden geben, der für wenige Wochen die Geldgeber bei Laune halten und damit seine Schuldigkeit getan hat. Er beansprucht mehr Zeit, mehr Kompetenzen, parteiunabhängigen Sachverstand im Kabinett. Das spricht für Papademos, schmälert aber seine Chancen, weil sowohl der amtierende Finanzminister Evangelos Venizelos als auch der seine Chance auf das Ministerpräsidentenamt witternde Samaras die Macht nicht aus der Hand geben wollen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%