Griechenland: Die bedeutungslose Wahl

GastbeitragGriechenland: Die bedeutungslose Wahl

Bild vergrößern

Für die jungen Griechen sind die Folgen der Krise deutlich spürbar. Die Arbeitslosigkeit ist hoch.

Griechenlands Probleme haben erst begonnen. Ganz gleich wie die Wahl ausgeht.

Am Sonntag wählt Griechenland ein neues Parlament, in der Hoffnung, endlich politische Zuverlässigkeit und dadurch Stabilität zu finden. Doch dieses Hoffen ist umsonst. Denn die wahre Krise steht Griechenland – und der Europäischen Union – noch bevor: Die immens hohe Zahl an griechischen arbeitslosen Jugendlichen, die zu einer Generation Armut heranwächst.

Mehrere hunderttausend Jugendliche und junge Erwachsene suchen in Griechenland nach Arbeit, finden jedoch keine. Knapp 400.000 Griechinnen und Griechen unter 30 Jahren sind ohne Job, 160.000 davon sind zwischen 15 und 24 Jahre alt. Und während das EU-Statistikamt Eurostat die Regionen Oberbayern, Stuttgart und Karlsruhe als europäische Vorreiter bei der Jugendbeschäftigung mit Arbeitslosenquoten unter fünf Prozent hervorhebt, steht die griechische Region Epirus am entgegengesetzten Ende der Skala: mit einer Jugendarbeitslosenquote von 70(!) Prozent. Ein trauriger europäischer Rekord.

Anzeige

Zur Person

  • Mark T. Fliegauf

    Mark T. Fliegauf ist Fellow in Innovativem Regieren der Berliner stiftung neue verantwortung (snv).

     

In den anderen Regionen der Hellenischen Republik sieht es kaum besser aus. Quer durch Griechenland wächst eine verlorene Generation heran, die sich durch die Mitte der Gesellschaft zieht. Denn im Gegensatz zu den meisten europäischen Ländern konzentriert sich die hohe Arbeitslosigkeit in dem Land keineswegs auf bildungsferne Jugendliche. Deren Anteil an den sogenannten NEETS, also allen Jugendlichen, die sich weder in Bildung, Ausbildung noch Arbeit befinden, ist zwischen 2007 und 2014 kaum gestiegen. Dagegen hat sich die NEET-Quote der jungen Griechinnen und Griechen mit mittleren und hohen Bildungsabschlüssen seit Beginn der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise beinahe verdoppelt. Und Besserung ist nicht in Sicht.

Yanis Varoufakis Der Rebell lässt sich auf Europa-Tour feiern

Griechenlands früherer Finanzminister Yanis Varoufakis tourt derzeit durch Europa und macht Halt in Großbritannien. Ein Treffen mit dem neuen Labour-Chef Corbyn fällt zwar aus. Dem Jubel tut dies jedoch keinen Abbruch.

Dern frühere griechische Finanzminister ist zurzeit als Redner in eigener Sache in Europa unterwegs – und genießt das Rampenlicht. Quelle: Reuters

Denn das Anwachsen einer „Generation Hoffnungslos“ ist neben strukturellen Problemen im Bildungssystem und einem starren Arbeitsmarkt dem Konjunktureinbruch im Zuge der Wirtschaftskrise geschuldet. Marianne Thyssen, EU-Kommissarin für Beschäftigung, bringt es auf den Punkt: “Um mehr Menschen in Beschäftigung zu bringen, braucht es mehr Arbeitsplätze.” Allerdings wurde und wird die prekäre Situation der jungen Griechinnen und Griechen durch die Austeritätsmaßnahmen vor allem des ersten griechischen Rettungspakets deutlich verstärkt. So nahm die landesweite Jugendarbeitslosenquote zwischen 2010 und 2014 um 19 Prozentpunkte zu und liegt derzeit bei 52 Prozent.

Weitere Artikel

Die Folgen sind für junge Griechen desaströs. Denn Arbeit, erklärt der Arbeits- und Organisationspsychologe Michael Frese, verleiht der Zeit eine klare Struktur, vermittelt (außer)berufliche Perspektiven sowie soziale Kontakte und gibt Jugendlichen so die Chance, ihr Leben selbst zu gestalten. Diese Möglichkeiten der Selbstbestimmung bleiben 300.000 Griechinnen und Griechen im Alter zwischen 16 und 24 Jahren verwehrt, das ist rund ein Drittel der gesamten Alterskohorte. Diese Generation Hoffnungslos droht so zur Generation Armut zu werden. Daran wird auch die Wahl am Sonntag nichts ändern – egal ob die linke Syriza oder die konservative Nea Demokratia daraus als Sieger hervorgehen. Verlierer werden in jedem Fall die jungen Griechen sein.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%