ThemaSchuldenkrise

alles zum Thema

Kommentare zu: Vollkasko für die Peripherie

zum Artikel

Wir freuen uns über Ihren Kommentar. Beiträge können von der Redaktion moderiert werden. Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Nutzungsbedingungen

9 Kommentare
  • 02.12.2012, 16:15 UhrChlodwig

    Deutschland kann ja nicht mal sein eigens Sozialversicherungs-
    sytem finanzieren, wie soll es denn das der anderen Systeme
    anderer Länder mittragen. Es ist völlig unrealistich, das
    Deutschland diese Summen tragen kann, ohne selbst bankrott
    zu gehen.

  • 02.12.2012, 16:26 Uhrallesverloren

    Das ist doch der Sinn der Veranstaltung. Vollkasko für die Peripherie, Haft-Pflicht für Deutschland.

    Eine Fiskal- und Sozial-Union wird nicht nur das Sparvermögen in Deutschland vernichten. Das ist ohnehin schon weg, sobald die Banken-Union auf dem Papier unterschrieben ist.

    Sie wird Deutschland zwingen, die versteckten und nicht gedeckten Schulden der Renten-, Krankenkassen-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung zu übernehmen.

    Damit wird das zukünftige Steuer-Substrat Deutschlands an Europa verschenkt. Aus dem Exportweltmeister wird der Euro-Zahlmeister.

    Merke, 5 Minuten Ritt-Meister, 20 Jahre Zahl-Meister, so kann man das leicht erklären.

    • 02.12.2012, 18:56 UhrLuegendetektor

      @allesverloren
      >>Merke, 5 Minuten Ritt-Meister, 20 Jahre Zahl-Meister<<.
      Sehr guter Spruch!!

      Wobei im Fall Euro die 5 Minuten Ritt-Meister nur Wenige genossen haben. Die Meisten haben von dem Euro vorher und nachher nur den „Zahlmeister“ gehabt.

  • 02.12.2012, 19:37 UhrWirtschaftspruefer

    Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion. Transfer- und Weichwährungsunion. Haftungsvergemeinschaftlichungen, Monetarisierungen von Fremdrisiken und Fremdschulden, nun noch sollen wir deren Sozialversicherungssysteme mitfinanzieren, obwohl unsere eigenen schon seit Jahren "geplündert" worden sind.

    Uwe Müller, Supergau Deutsche Einheit, 2. Auflage, Rowohlt Verlag
    Wilhelm Hankel, Die Euro Lüge, 3. Aufage, Signum Verlag

  • 02.12.2012, 21:07 UhrPinin

    Wer führt tatsächlich die große Regie in diesem Euro(pa)-Drama?

    Da gibts doch nur 2 Möglichkeiten, vielleicht kombiniert:

    - Besessene Visionäre oder Karrieristen haben die Kontrolle über ihr Projekt verloren aber deren Ego lässt es niemals dies zuzugeben und sie hoffen im kommenden Chaos ungeschoren davonzukommen

    - Betrüger bzw. Verbrecher wollen den eigenen Vorteil oder den Vorteil ihrer Gemeinschaft skrupellos erzwingen, ohne jede Rücksicht auf die, die nicht zu ihrem "Club" gehören

    Hatten wir nicht, abstrakt gesehen, ein ähnliches Szenario in Europa vor 75 Jahren schon einmal?

    Auch damals waren die Mit-Entscheider danach völlig unschuldig und haben nur Befehle ausgeführt, so wie heute die Parlamentarier die Befehle ihrer Fraktions-Chefs willig ausführen, und die meisten Medien nur das mitteilen was opportun ist.

    Und der deutsche Bürger der das alles noch ausbaden muss? Sieht "Wetten dass ...?" und vertraut in der Mehrheit einfach blind seinen volks-verratenden Anführern.

  • 02.12.2012, 23:33 UhrEUro-Allergiker

    Entspricht soweit meiner Meinung, was der Autor hier schreibt, bis auf die innerdeutschen Transferzahlungen, die eben NICHT von West- nach Ostdeutschland flossen, sondern nach Mitteldeutschland.

    Selbst Kohl nannte das Gebiet der ehemaligen DDR seinerzeit noch so! Später, nach dem sogenannten 2+4-Vertrag durfte er wohl nicht mehr!? Dennoch wird aus einem Landesteil nicht automatisch dadurch ein anderer, weil der ursprünglich so genannte Landesteil durch völkerrechtswidrige Annexion und brutale ethnische Vertreibungen vom Ursprungsland abgetrennt wurde!

    Zu einer Anerkennung der Oder-Neiße-Linie, und damit zur entschädigungslosen Abtretung eines erheblichen Teils der deutschen Landesfläche inklusive aller Ressourcen, war die damalige bundesdeutsche Regierung zudem NICHT berechtigt!

    Dafür hätte es einer Volksabstimmung bedurft, ebenso wie bei anderen grundgesetzlich relevanten Entscheidungen, z.B. der Einführung dieser vermalledeiten "Einheizwährung", praktisch uneinbringbaren Kreditbürgschaften für andere EUro-Pleitestaaten, Abgabe von Hoheitsrechten an eine zentralistisch organisierte und demokratieferne EU-Führung, Kriegseinsätzen außerhalb des Verteidigungsauftrages der Bundeswehr, etc.

    ...aber was scherts die Mächtigen, solange der Pöbel vor sich hinträumt...

  • 03.12.2012, 00:09 UhrPitgiss

    Geld ist zur Absicherung einer Rente denkbar ungeeignet. Deshalb ist unser Rentensystem (noch) umlagefinanziert. Die Politiker, die das in den 50ern von kapitalgedeckt auf umlagefinanziert umgestellt haben waren wenigstens noch Menschen mit Herz und Verstand und keine geldgierigen Dummköpfe, die selbst noch ihre Oma verhökern würden...

  • 03.12.2012, 11:41 Uhrsteuerhilfe.net

    Es wird auch Zeit das dem deutschen Rentner die selbigen gekürzt werden und zwar massiv. Dann ist genug Papiergeld da, um es in die Südschiene+Frankreich zu transferieren. Den wozu denkt der reiche deutsche Rentner/Sparer/Steuerzahler ist er den da in der EUDSSR.

    Also nicht kleckern, sondern massiv kürzen.



    (Ironie aus)

  • 03.12.2012, 15:35 Uhredwina

    "Dass die griechische Zentralbank für die Verwaltung der Pensionsfonds verantwortlich ist und seelenruhig auf den “Haircut” der ihr anvertrauten Gelder gewartet hat, zeigt schon einen gewissen Zynismus der Euro-Rettungspolitik.". - Nein, das ist eigentlich ganz logisch, denn soweit ich weiß ist die Griechische Zentralbank außergewöhnlicherweise eine Aktiengesellschaft, in der mindestens 25% der Aktien von ... na, von wem wohl? ... GoldmanSachs (!) gehalten werden.

weitere Fotostrecken

Blogs

Wunschkonzert
Wunschkonzert

Deutschland geht’s gut. Zu gut? Erfolg macht übermütig. Der Boom ist künstlich mit Schulden aufgepumpt und nicht...

Einstellungen
Dauerhaft aktivieren und Datenübermittlung zustimmen oder deaktivieren:
FOLGEN SIE WIWO.DE

    Tweets der WiWo-Redaktion

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.