Großbritannien: Polnischer Aristokrat fordert britischen Rechtspopulisten zum Duell

Großbritannien: Polnischer Aristokrat fordert britischen Rechtspopulisten zum Duell

Bild vergrößern

Ein in London lebender polnischer Aristokrat sieht die Ehre von hunderttausenden Polen in Großbritannien verletzt und bittet deshalb den Führer der britischen Unabhängigkeitspartei UKIP, Nigel Farage (im Bild), zum Schwertkampf.

von Thomas Stölzel

Janek Żyliński sieht die Ehre von hunderttausenden Polen in Großbritannien verletzt und bittet deshalb den Führer der britischen Unabhängigkeitspartei zum Schwertkampf – und das mitten im Unterhaus-Wahlkampf.

Weil ihm die Anfeindungen des britischen Rechtspopulisten Nigel Farage gegen in Großbritannien lebende Polen zu weit gehen, hat der Sohn eines polnischen Kriegshelden den Politiker jetzt zum Schwert-Duell im Hyde Park aufgefordert. In einer Videobotschaft erklärt der in London lebende Janek Żyliński, Nachkomme einer polnischen Adelsfamilie, dass er die Diskriminierung seiner Landsleute nicht mehr hinnehmen wolle. Janeks Vater Leutnant Andrzej Żyliński hatte 1939 mit seiner Schwadron die ostpolnische Stadt Kałuszyn vorübergehend von den Nazis zurückerobert. Der herausgeforderte Nigel Farage ist Vorsitzender der britischen Unabhängigkeitspartei (Ukip), die sich unter anderem gegen Einwanderung aus Osteuropa und für einen EU-Austritt Großbritanniens stark macht.

Das „idiotischste“ Beispiel, so Żyliński, sei Farages Behauptung, Einwanderer seien für die Verkehrsstaus auf der Autobahn M40 verantwortlich, die London mit Birmingham verbindet. Żyliński zieht in seiner Videobotschaft schließlich das Schwert und sagte, dass ein Duell mit einer solchen Waffe das sei, was ein polnischer Aristokrat des 19. Jahrhunderts und ein englischer Gentleman wählen würden. Allerdings bot er dem Rechtspopulisten vorsichtshalber an, sich alternativ auf ein TV-Duell mit ihm im derzeit laufenden Unterhaus-Wahlkampf einzulassen.

Anzeige

Farages Partei Ukip hatte Anfang des Jahres Rekordumfragewerte von 20 Prozent erreicht. Auch wenn sich die Begeisterung der Briten für die Anti-Europa-Partei zurzeit wieder etwas abzukühlen scheint  –  zuletzt kam sie nur auf 12 Prozent – kann sich Farage gute Hoffnungen machen, erstmals ins Unterhaus einzuziehen. Er hat Premier David Cameron nach der Wahl im Mai sogar schon seine Unterstützung in Aussicht gestellt, wenn der noch in diesem Jahr ein Referendum über den Verbleib der Insel in der EU abhalte. Cameron will die Briten im Falle seines Sieges bis 2017 darüber abstimmen lassen.

weitere Artikel

Trotz der Tiraden gegen die Einwanderer erhält Farage auch Unterstützung von einigen polnischen Immigranten, den „Friends of Poland in Ukip“. Deren Anführer Przemek Skwirczynski, ein polnischer Einwanderer, Absolvent der renommierten London School of Economics und Banker in London, tritt für die Partei sogar als Kandidat an. Er gilt unter anderem als Bewunderer der erzkonservativen polnischen Kaczynski-Brüder und Hasser der EU sowie von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auch setzt er sich für mehr Handel mit den Commonwealth-Staaten anstatt mit Deutschland oder Frankreich ein. Er verspricht den Polen, die bereits im Lande leben, dass sie nicht rausgeworfen werden, sollte seine Partei die Wahl gewinnen

Der Beitritt Polens zur EU im Jahr 2004 hatte der britischen Insel eine Flut polnischer Einwanderer beschert. Zählte der Zensus im Jahr 2001 rund 85.000 in Großbritannien lebende Polen, waren es 2011 schon rund 579.000. Die meisten kamen mit der Intention, zwei bis drei Jahre Geld zu verdienen und dann zurückzukehren. Viele jedoch blieben schließlich. Eine Umfrage der Denkfabrik British Future ergab vor etwa einem Jahr, dass 55 Prozent der Briten die Polen als „hart arbeitend“ ansehen, 54 Prozent gaben an, dass sie „einen Beitrag für Großbritannien leisten“. Nur die Frage, ob sie sich „genug Mühe bei der Integration“ geben, beantworteten mit 40 Prozent weniger Menschen positiv als negativ.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%