In Milliardenhöhe: Griechenland soll alte Euro-Strukturhilfen abrufen dürfen

exklusivIn Milliardenhöhe: Griechenland soll alte Euro-Strukturhilfen abrufen dürfen

von Silke Wettach

Griechenland soll nach dem Willen der EU-Kommission Strukturhilfen der EU erhalten, die das Land in den Jahren von 2000 bis 2006 nicht abgerufen hat.

Dabei geht es nach Informationen der WirtschaftsWoche um eine Summe von 1,14 Milliarden Euro. Für die Fördermittel hatte Griechenland in den betreffenden Jahren fristgerecht keine Verwendung gefunden. Normalerweise wären die Strukturhilfen zum Jahresende verfallen.

„Wir versuchen, die Fristen zu verlängern“, heißt es im Umfeld von EU-Regionalkommissar Johannes Hahn. Mit dem Geld soll ausdrücklich nicht der griechische Haushalt saniert werden, heißt es weiter. Ziel der Strukturhilfen ist es, die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes zu erhöhen.

Anzeige

Doch die Griechen entlasten ihren Haushalt schon jetzt über den EU-Haushalt. Aktuell finanziert die EU mit 216 Millionen Euro ein Programm für mehr als 50.000 Erwerbslose, die von Oktober an für fünf Monate im öffentlichen Sektor arbeiten sollen. In der Periode von 2014 bis 2020 kann Griechenland mit 14,4 Milliarden Euro an Strukturhilfen aus Brüssel rechnen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%