Kultur im Netz: Frankreich prüft Sondersteuer auf Smartphones

ThemaFrankreich

Kultur im Netz: Frankreich prüft Sondersteuer auf Smartphones

Bild vergrößern

Konzerne wie Apple und Samsung sollen in Frankreich extra Steuern für ihre Smartphones zahlen.

Die französische Regierung prüft Vorschläge für eine Sondersteuer auf Smartphones und Tablet-Computer. Kommt die Steuer, spült sie dem Fiskus jährlich rund 86 Millionen Euro extra in die Kasse.

Frankreich geht es nicht gut, das Land muss sparen und mehr Steuern einnehmen. Präsident Hollande will bis 2014 Frankreichs Wirtschaft ankurbeln. In diesem Zusammenhang hat die Nationalversammlung bereits letztes Jahr eine Anhebung der Reichensteuer auf 75 Prozent beschlossen. Die Suche nach Einnahmequellen trieb und treibt aber auch mitunter kuriose Blüten. So ist vom Senat in Paris im Herbst 2012 eine "Nutella-Steuer" erhoben worden, die auf alle Schokoriegel und Schokocremes erhoben wird. Hauptargument für die Abgabe war, die Fettleibigkeit zu bekämpfen. Als angenehmen Nebeneffekt soll die Schokocreme-Steuer dem Staat nun aber pro Jahr noch rund 40 Millionen Euro bescheren.

Nun hat sich die französische Regierung etwas neues einfallen lassen: Frankreich unterstützt, wie auch Deutschland, die eigene Kultur gezielt durch massive Subventionen für Film und Musik. Um besagte Finanzierung der Kultur auch in Zukunft gewähren zu können, sollen nun die Hersteller von Smartphones und Tablet-PCs einen Teil ihrer Gewinne in Form von Steuern beitragen.

Anzeige

Weitere Artikel

Schließlich schauen viele Franzosen die geförderten Filme auf ihren mobilen Geräten. Von der Musiknutzung einmal ganz abgesehen. Für Apple, Google, Samsung & Co hieße das, dass sie künftig jeweils ein Prozent auf den Verkaufspreis als Smartphone-Kultur-Steuer an soll den französischen Staat zahlen müssen. Der Fiskus rechnet dadurch mit jährlichen Zusatzeinnahmen von 86 Millionen Euro, die gezielt in die Förderung digitalen Kulturgutes wie Filme und Musik fließen sollen. Noch prüft die französische Regierung die Vorschläge. Mit einer Entscheidung des Kabinetts ist frühestens in einigen Wochen zu rechnen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%