Kurzbesuch: Merkel in Lettland eingetroffen

Kurzbesuch: Merkel in Lettland eingetroffen

Bild vergrößern

Dieser Rundgang von Bundeskanzlerin Angela Merkel durch Riga ist vier Jahre her.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist am Montag zu einem Kurzbesuch in Lettland eingetroffen. Es geht nicht zuletzt auch um den Ukraine-Konflikt und die Sicherheit der baltischen Staaten.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist am Montag zu einem Kurzbesuch in Lettland eingetroffen. In der Hauptstadt Riga will sie mit Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma und Präsident Andris Berzins zusammenkommen. Gesprächsthemen sollen unter anderem die angespannten Beziehungen zu Russland wegen des Ukraine-Konflikts und Sicherheitsfragen in der Region sein. Die frühere Sowjetrepublik Lettland hat eine große russische Minderheit und grenzt an Russland. Seit zehn Jahren ist der baltische Staat Mitglied von EU und Nato. Merkel will auch deutsche und lettische Wirtschaftsvertreter treffen. Noch am Abend will die Kanzlerin wieder nach Berlin zurückfliegen.

Weitere Artikel

Die lettische Regierungschefin Laimdota Straujuma will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) um Unterstützung für eine dauerhafte Präsenz von Nato-Truppen in den baltischen Staaten bitten. Dies bedeute nicht zwangläufig die Errichtung neuer Nato-Stützpunkte, sagte Straujuma am Montag kurz vor einem Treffen mit Merkel im lettischen Rundfunk. Angesichts des Ukraine-Konfliktes seien aber vorbeugende Maßnahmen in Lettland und den beiden anderen baltischen Staaten notwendig. In den drei ehemaligen Sowjetrepubliken blickt man seit der Annexion der Schwarzmeerhalbinsel Krim durch Russland mit Sorge auf das benachbarte Riesenreich.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%