Minderheitsregierung am Ende: Schweden wählt am 22. März ein neues Parlament

Minderheitsregierung am Ende: Schweden wählt am 22. März ein neues Parlament

Bild vergrößern

Der schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven.

Schwedens Minderheitsregierung ist am Ende. Erst im September war sie gewählt worden. Ministerpräsident Stefan Löfven kündigte Neuwahlen an.

Schwedens rot-grüne Minderheitsregierung ist gescheitert. Ministerpräsident Stefan Löfven kündigte am Mittwoch eine Neuwahl an, nachdem der Haushaltsentwurf von Sozialdemokraten und Grünen im Parlament durchgefallen war.

Mit ihrem Votum stürzten die Abgeordneten die Regierung von Ministerpräsident Stefan Lofven am Mittwoch in eine Krise. Am Dienstag hatte er für den Fall einer Niederlage mit dem Rücktritt gedroht. Er hatte sich aber zuversichtlich gezeigt, dass die Regierung ihre erste Bewährungsprobe besteht.

Anzeige

Wissenswertes über Schweden

  • Was sind schwedische Exportschlager?

    Die wichtigsten Ausfuhrprodukte sind Pharmazeutika, Maschinen, Uhren, Präzisionsinstrumente und Elektronikprodukte. Exportschlager ist natürlich auch die schwedische Literatur: Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker kennt jeder. Auch die düsteren Romane von Henning Mankell oder Stieg Larsson sind nicht nur Krimiliebhabern ein Begriff, sondern durch vielfache Verfilmungen auch bei Cineasten beliebt. Außerdem haben die Schweden den Reißverschluss erfunden.

  • Was sind berühmte schwedische Unternehmen?

    Ganz vorne natürlich Ikea. Wer hat nicht schon einmal auf dem heimischen Fußboden Schrauben und Nägel sortiert, um einen günstigen Kleiderschrank selbst zusammen zu zimmern? Genau das ist Ingvar Kamprads Erfolgsrezept, der das Einrichtungshaus 1943 ins Leben rief und das inzwischen mit Filialen auf dem ganzen Globus vertreten ist.

    Auch H&M ist aus den Fußgängerzonen nicht mehr wegzudenken. Kleiner Preis für modische Kleidung, großes Budget für Werbekampagnen und Designerkooperationen mit Größen wie Lagerfeld oder Versace. Auch Volvo, Saab, Ericsson, ABB, Electrolux, SKF, Astra Zeneca Skype, Tetra Pak oder Absolut Vodka kommen aus Schweden.

  • Warum können die Schweden so gut Englisch?

    In Schweden wird Englisch als erste Fremdsprache an den Schulen unterrichtet. Aber das allein ist noch nicht das Geheimnis des schwedischen Sprachwunders: da es sich für nur rund 9,6 Millionen Einwohner nicht lohnt englischsprachige Filme und Serien für Kino oder Fernsehen zu synchronisieren, schauen sich die Schweden diese immer in Originalsprache mit Untertiteln an.

  • Was können die Schweden besser als die Deutschen?

    Sommersonnwende feiern, auf Schwedisch Midsommar. Am Johannisabend Ende Juni geht in Nordschweden die Sonne 24 Stunden lang nicht unter. Eine gute Gelegenheit für die Schweden ausgelassen zu feiern, um einen Maibaum zu tanzen und pappige Zimtschnecken mit reichlich Alkohol runterzuspülen. Nicht umsonst ist das bei Polizeistreifen eher unbeliebt.

  • McDonald's per Ski

    Im schwedischen Skigebiet Lindvallen gibt es das etwas andere McDrive: Bei McSki kann können sich Skifahrer einen Burger auf die Hand mitnehmen, ohne erst lästigerweise die Skier abschnallen zu müssen. Außerdem hat Schweden die höchste Pro-Kopf-Anzahl von McDonald's-Filialen in Europa.

  • Größtes Einkaufszentrum Skandinaviens

    Im schwedischen Göteborg gibt es die größte Shoppingmall Skandinaviens. Das Nordstan hat 180 Geschäfte und 150 Büros unter seinem Dach.

Die Sozialdemokraten hatten die Wahl im September zwar gewonnen. Aber selbst mit Unterstützung der Linkspartei verfügt ihre Koalition mit den Grünen nicht über eine Mehrheit im Reichstag, weil die Rechtspopulisten bei der Wahl im September 13 Prozent errangen. Die Regierungsfähigkeit der Minderheitsregierung war bereits nach der Wahl fraglich.

Das gute Abschneiden der Linken kam für viele Beobachter überraschend. Schließlich hatte Schwedens Banken die Finanzkrise ohne Turbulenzen überstanden. Auch die Wirtschaft erholte sich so rasch wieder von dem Schock wie sonst nur in Deutschland. Die Zahl der Beschäftigten war in den vergangenen Jahren in Schweden so stark gestiegen wie in keinem anderen europäischen Land.

Weitere Artikel

Doch viele Schweden waren trotzdem unzufrieden. Die Gründe: Immigranten, Bildung, Arbeitsmarkt - sie würden wohl gar nicht wieder aufhören über die Zustände in ihrem Land zu schimpfen, wenn sie dafür nicht viel zu höflich wären. Und so hatte der regierende Konservative Frederik Reinfeldt kaum Chancen, an seine zweite Amtszeit eine dritte anzuhängen.

Wie sich jetzt zeigt, konnte aber auch Löfvens Partei keinen wirklichen Sieg erringen. Eine echte Mehrheit ist nicht entstanden, wie die WirtschaftsWoche schon im September schrieb. Und mit einem Patt kann man kaum regieren.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%