Notenbanken: EZB und Bank of England wollen Kreditverbriefungen wiederbeleben

ThemaEZB

Notenbanken: EZB und Bank of England wollen Kreditverbriefungen wiederbeleben

Bild vergrößern

Demonstration der Macht: In ihrem neuen Frankfurter Turm abseits der Geschäftsbanken wird die EZB künftig Europas Banken überwachen.

Die Europäische Zentralbank und die Bank of England werden heute eine gemeinsame Initiative zur Belebung von Kreditverbriefungen vorstellen, wie die Financial Times berichtete. Die EZB bestätigte das Vorhaben.

Europas größte Notenbanken stehen einem Pressebericht zufolge kurz vor einer gemeinsamen Initiative zur Belebung von Kreditverbriefungen. Wie die „Financial Times“  berichtete, wollen die Europäische Zentralbank (EZB) und britische Zentralbank, die Bank of England (BoE) an diesem Freitag einen gemeinsamen Vorstoß präsentieren.
Die Initiative richtet sich auf forderungsbesicherte Wertpapiere, sogenannte Asset Backed Securities (ABS). Das sind Anleihen, die mit verschiedenen Arten von Kreditforderungen wie Hypotheken, Unternehmens- oder Verbraucherdarlehen abgesichert sein können. Die Papiere sind in der US-Hypothekenkrise stark in Verruf geraten, weil die verwendeten Sicherheiten reihenweise ausgefallen sind und die Anleihen in der Folge massiv an Wert verloren haben.
EZB-Chef Mario Draghi hatte Anfang April erklärt, die Notenbank sähe in einem funktionierenden ABS-Markt einen guten Ansatz, um gegen die aus ihrer Sicht zu niedrige Inflation im Währungsraum vorgehen zu können. Dazu könnten ABS in großem Stil angekauft werden, was einer zusätzlichen Lockerung der Geldpolitik entspräche. Die EZB in Frankfurt bestätigte den Bericht der Times.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%