Ökonomenverbände: EU-Austritt Großbritanniens würde deutscher Wirtschaft massiv schaden

exklusivÖkonomenverbände: EU-Austritt Großbritanniens würde deutscher Wirtschaft massiv schaden

von Cornelius Welp, Silke Wettach und Yvonne Esterházy

Ein EU-Austritt Großbritanniens hätte für Deutschland gravierende wirtschaftliche und politische Nachteile, warnen hiesige Wirtschaftsverbände und Ökonomen.

Für Deutschlands Paradebranche, den Maschinenbau, ist Großbritannien laut Branchenverband VDMA mit einem Ausfuhrvolumen von rund sechs Milliarden Euro (2013) der zweitwichtigste Markt in der EU. „Briten und Deutsche haben oft ähnliche Vorstellungen, wenn es um das Öffnen der Märkte geht. Insofern sind sie in Brüssel insbesondere im Feld der Handelspolitik ein wichtiger Verbündeter“, sagte Ulrich Ackermann, Leiter der VDMA-Abteilung Außenwirtschaft, der WirtschaftsWoche.

Auch Markus Kerber, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), verfolgt die aktuelle Debatte mit Sorge: „Wirtschaftspolitisch ziehen wir mit Großbritannien in vielerlei Hinsicht an einem Strang: für mehr Markt und weniger Zentralisierung, für Freihandel und gegen übermäßige Reglementierung.“ Auch Clemens Fuest, Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und von 2008 bis 2013 Professor an der Universität Oxford mahnt: „Ohne Großbritannien würde die EU interventionistischer, protektionistischer und weniger marktwirtschaftlich.“

Anzeige

Auf dem EU-Gipfel Ende Mai hatte der britische Premierminister David Cameron mit dem EU-Austritt Großbritanniens gedroht, falls der Luxemburger Jean-Claude Juncker neuer EU-Kommissionspräsident wird.

Exklusiv: Alle Meldungen im Überblick
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%