Podiumsdiskussion: Streitthema Bankenunion

Podiumsdiskussion: Streitthema Bankenunion

Europas Geldinstitute sollen strenger und zentraler überwacht werden. Doch wer sollte die Kontrolle übernehmen? Und müssen deutsche Sparer bald für alle Europäer haften? Diese Fragen diskutiert eine prominente Runde.

Europas Geldinstitute sollen strenger und zentraler überwacht werden. Die EU-Finanzminister haben sich auf ein Konzept für eine gemeinsame Bankenaufsicht geeinigt. Ab März 2014 sollen Banken ab einer Bilanzsumme von 30 Milliarden Euro von der Europäischen Zentralbank beaufsichtigt werden. Die Frankfurter Währungshüter werden dann 150 Geldinstituten überwachen, davon 20 bis 30 in Deutschland.

Anzeige

Doch wie lassen sich Geldpolitik und Bankenaufsicht trennen? Machen nur Euro-Staaten mit oder auch die übrigen EU-Staaten? Folgt der gemeinsamen Bankenaufsicht eine gemeinsame Einlagensicherung? Haften dann die Sparer und Steuerzahler in den wirtschaftlich gesunden Ländern direkt für die maroden Banken in den Krisenländern?

weitere Artikel

Diese Fragen diskutieren auf  Einladung von Europolis, einer Initiative für europäische Ordnungspolitik und der WirtschaftsWoche unter anderem das Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank, Yves Mersch, die Präsidentin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Elke König, sowie die Vizepräsidentin der Deutschen Bundesbank, Sabine Lautenschläger. Zu der Veranstaltung, die am Freitag den 5. April in der Technischen Universität Berlin stattfindet, laden wir Sie herzlich ein.  

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%