Post aus Harvard: Der Nachteil der Gemeinschaftswährung

kolumnePost aus Harvard: Der Nachteil der Gemeinschaftswährung

Bild vergrößern

Trotz geringeren Haushaltsdefizit, werden französische Anleihen riskanter eingestuft als britische. Der Grund: die Briten verfügen über eine eigene Währung.

Kolumne von Martin S. Feldstein

Die wirtschaftliche Lage Frankreichs ist aktuell besser als die Englands. Trotzdem ist das schlechtere Rating gerechtfertigt.

Der Leiter der französischen Notenbank, Christian Noyer, zürnte, als er im vergangenen November von einer möglichen Herabstufung Frankreichs durch die Rating-Agentur Standard&Poor’s hörte.

Die Herren sollten doch erst einmal Großbritannien abwerten, bevor man sich Frankreich zuwende. Der Finanzminister, Francois Baroin, erklärte: „In wirtschaftlicher Hinsicht sollten Sie lieber Franzose als Brite sein.“ Und selbst der französische Ministerpräsident Francois Fillar merkte an, dass Großbritannien mehr Schulden und höhere Defizite aufweist als Frankreich.

Anzeige

Vorteil: eigene Währung

Sie alle verkennen anscheinend die Bedeutung der Tatsache, dass Großbritannien seine eigene Währung hat. Wenn Zinsen und Kapital der britischen Staatsschulden fällig werden, kann die Regierung immer zusätzliche Pfund drucken, um diese Verpflichtungen zu erfüllen. Die französische Regierung und die französische Notenbank dagegen können keine Euros schöpfen.

Wenn die Anleger nicht bereit sind, das französische Haushaltsdefizit zu finanzieren und die Anleihen des Landes zu vertretbaren Sätzen zu kaufen, gerät Frankreich zwangsläufig in Zahlungsverzug. Dies ist der Grund, warum der Markt französische Anleihen als riskanter einstuft und höhere Zinsen dafür verlangt, obwohl das französische Haushaltsdefizit bei 5,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts liegt, während das britische Haushaltsdefizit 8,8 Prozent beträgt.

Es hat noch einen zweiten Grund, warum Großbritannien in einer weniger riskanten Lage ist als Frankreich. Großbritannien kann sein Leistungsbilanzdefizit verringern, indem es eine Schwächung des Pfundes gegenüber dem Dollar und dem Euro herbeiführt. Auch dies können die Franzosen ohne eigene Währung nicht. Tatsächlich ist dies genau, was Großbritannien geldpolitisch in letzter Zeit gemacht hat: Es hat den Wechselkurs des Pfund gegenüber dem Euro und dem Dollar auf ein wettbewerbsfähigeres Niveau gebracht.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%