Razzien in Belgien: Zwei Brüder wegen Terror-Verdacht festgenommen

Razzien in Belgien: Zwei Brüder wegen Terror-Verdacht festgenommen

Bild vergrößern

Am 13. November starben 32 Menschen bei einem Terroranschlag in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Seitdem befindet sich das Land in erhöhter Alarmbereitschaft.

In Belgien hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen, die offenbar einen Anschlag verüben wollten. Die beiden Brüder wurden in den Städten Mons und Lüttich gefasst. Das Land bleibt in Alarmbereitschaft.

Die belgische Polizei hat zwei Männer unter dem Verdacht festgenommen, einen Anschlag geplant zu haben. Der 33-jährige Nourredine H. und sein Bruder Hamza würden im Laufe des Samstag einem Haftrichter vorgeführt, teilte die Bundes-Staatsanwaltschaft mit. Ersten Ermittlungen zufolge hätten beide vorgehabt, „irgendwo in Belgien“ einen Anschlag auszuführen. Am Freitag seien in der Region Mons sieben Wohnungen durchsucht worden. Sprengstoff oder Waffen wurden den Angaben zufolge nicht gefunden.

Bislang gebe es keine Verbindung zu den Anschlägen am Brüsseler Flughafen und auf die Metro am 22. März, teilte die Staatsanwaltschaft weiter mit. Bei den Angriffen waren 32 Menschen getötet worden. In Belgien gilt derzeit die zweithöchste Sicherheits-Alarmstufe.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%