Rettungsschirm: Zypern braucht bis Samstag Milliarden

Rettungsschirm: Zypern braucht bis Samstag Milliarden

Quelle:dapd

Bei der Nummer fünf unterm Rettungsschirm drängt die Zeit: Allein die Cyprus Popular Bank braucht 1,8 Milliarden Euro, um ihre Rekapitalisierung bis zum 30. Juni abzuschließen. Zypern wartet jetzt auf die EU-Experten.

Einen Tag nach dem Antrag Zyperns auf Hilfe vom Rettungsschirm wird über die Höhe der benötigten Gelder spekuliert. Regierungssprecher Stefanos Stefanou erklärte im zyprischen Radio: „In den nächsten Tagen werden Experten der EU nach Zypern kommen, um zu sehen, was wir brauchen“. Zur Höhe der Hilfe wollte er sich nicht äußern. Zyprische Medien gingen von einem Bedarf zwischen sechs und zehn Milliarden Euro aus. Für Zypern drängt jetzt die Zeit, zu lange haben Spanien und Zypern mit ihrem Hilfsantrag gezögert.

Am Montag schlüpften dann aber beide Staaten - nur wenige Stunden nacheinander - unter den Euro-Rettungsschirm. Die Eurogruppe bestätigte den Eingang der Anträge auf Finanzhilfe für die maroden Banken der Länder. Zuvor waren bereits Portugal, Griechenland und Irland unter den Schirm geflüchtet. Die spanische Regierung schrieb auf ihrer Internetseite, genauere Angaben zum Umfang des erbetenen Rettungspakets würden erst in zwei Wochen gemacht. Die zu beantragende Summe werde aber ausreichen, „um den Kapitalbedarf zu decken und eine zusätzliche Marge als Sicherheit beinhalten - bis zum Maximum von 100 Milliarden Euro“, wie Wirtschaftsminister Luis de Guindos in dem Antrag an Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker ankündigte.

Anzeige

Zypern Belastungsprobe für den Rettungsschirm

Zypern übernimmt am 1. Juli die EU-Ratspräsidentschaft – und schlüpft zuvor noch unter den Rettungsschirm.

Einwohner Zyperns feiern den EU-Beitritt (2004) Quelle: dpa

Während den spanischen Banken vor allem faule Immobilienkredite zum Verhängnis wurden, machen ihren zyprischen Pendants die engen Verflechtungen mit der griechischen Wirtschaft zu schaffen. Die Regierung in Nikosia führte dies denn auch als Grund für ihren Hilferuf an, ohne dabei den exakten Bedarf für die Rekapitalisierung der Bankenbranche zu beziffern. Die Summe solle in den kommenden Tagen ausgehandelt werden, sagte Regierungssprecher Stefanos Stefanou. Ein Diplomat sagte der Nachrichtenagentur dapd, die in früheren Medienberichten kolportierte Summe von zehn Milliarden Euro halte er „für übertrieben“.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%