Schuldenkrise: Frankreich sorgt sich über Rekordschulden

ThemaFrankreich

Schuldenkrise: Frankreich sorgt sich über Rekordschulden

Bild vergrößern

Trotz aller Sparbemühungen rechnet Frankreich 2014 mit einem neuen Schuldenrekord.

Die sozialistische Regierung von Präsident Francois Hollande will sparen, wird aber im kommenden Jahr dennoch einen neuen Höchststand bei den Verbindlichkeiten reißen. Kritiker und Bürger sind besorgt.

Die französische Regierung rechnet für 2014 trotz Sparbemühungen mit einem neuen Schuldenrekord. Nach Informationen der Tageszeitung "Le Figaro" werden die Verbindlichkeiten des Staates vermutlich auf einen Gesamtbetrag von rund 1,95 Billionen Euro steigen. Der Schuldenstand würde damit den Rekordwert von 95,1 Prozent des Bruttoinlandsprodukts erreichen - nach 90,2 Prozent Ende 2012. Als Zielwert für 2014 waren noch in diesem Frühjahr 94,3 Prozent vorgeben worden. Laut EU-Regeln sollte die Staatsverschuldung eigentlich 60 Prozent des Bruttoinlandsprodukts nicht übersteigen.

Anzeige

Fakten zu François Hollande

  • Ausbildung

    Studierte Recht, Wirtschaft und Politik an Pariser Eliteuniversitäten.

  • Wahlkampf

    Holte sich Wahlkampftipps von Beratern des US-Präsidenten Barack Obama.

  • Einkommen

    Will im Amt sich und seinen Ministern das Gehalt um ein Drittel kürzen.

  • EU

    Plant einen Wachstumspakt zur Ergänzung des EU-Fiskalpakts.

  • Steuern

    Will Jahreseinkommen über eine Million Euro mit 75 Prozent besteuern.

Nach Berechnungen des "Figaro" entspricht der für 2014 eingeplante Wert einer Pro-Kopf-Staatsverschuldung von rund 30.000 Euro je Einwohner. Zum Vergleich: In Deutschland lag die Pro-Kopf-Verschuldung 2012 bei rund 25.000 Euro, die Schuldenquote bei rund 82 Prozent des BIP.

Frankreichs Wirtschafts- und Finanzminister Pierre Moscovici will die offizielle Prognose in der kommenden Woche vorstellen, räumte aber bereits ein: "Die Verschuldung wird einen Höchstwert erreichen und danach zurückgehen." Die Zahlen des "Figaro" dementierte er nicht. Vielmehr betonte er, dass die Verschuldung keine Gefahr sei, weil die Regierung das strukturelle Defizit durch Reformen drücke. Die schlechten Zahlen sind demnach auf das schwache Wirtschaftswachstum, aber auch auf den französischen Beitrag zu den Euro-Rettungsplänen zurückzuführen.

Schuldenkrise "Die Euro-Zone wird in dieser Form keinen Bestand haben"

Euro-Kritiker Frank Schäffler und Vermögensverwalter Max Otte fordern ein Euro-Aus Griechenlands und ein Ende der Rettungspolitik zu Lasten der Sparer. Otte verrät zudem, warum jetzt ein guter Moment zum Goldkauf ist.

Raus mit dem Griechenland-Euro aus der Währungsunion? Frank Schäffler und Max Otte plädieren für eine "atmungsaktive Euro-Zone", die Austritte aus dem Euro-Verbund möglich macht. Quelle: Marcel Stahn für WirtschaftsWoche

Das sehen Kritiker freilich ganz anders. "Die Explosion der Staatsschuld ist, ehrlich gesagt, das Ergebnis rechter und linker Nachlässigkeit in den letzten 40 Jahren", kommentiert der "Figaro" die Zahlen. "Dieser Schuldenberg ruiniert Frankreich. Jedes Jahr braucht unser Land knapp 50 Milliarden Euro, allein um die Zinsen zu bezahlen. Dagegen gibt es nur ein Mittel, allseits bekannt und niemals ernsthaft eingesetzt: Die Staatsausgaben signifikant senken. Andere Länder in vergleichbarer Lage haben dies mit Strukturreformen ohne Drama geschafft. Wir können uns nicht dazu entschließen."

weitere Artikel

Auch die Regionalzeitung "Le Républicain Lorrain" aus Metz in Ostfrankreich kritisiert: "Der Haushaltsplan 2014 (...) stellt eine Kehrwende in der Praxis der Sozialisten dar - die Regierung kürzt dieses Mal bei den öffentlichen Ausgaben. Doch sie ist zurückhaltend bei strukturellen Reformen, die den Staat weniger gefräßig und zugleich effizienter machen würden."

Auch bei den Bürgern macht sich Ernüchterung breit. Die Franzosen blicken laut einer Ifop-Umfrage immer düster in die Zukunft. 54 Prozent der Franzosen halten es demnach für möglich, dass ihr Land in eine ähnliche Lage geraten könnte wie Griechenland.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%