Terror in Paris : Attentäter sollen mit geklauten Pässen in die EU eingereist sein

Terror in Paris : Attentäter sollen mit geklauten Pässen in die EU eingereist sein

Bild vergrößern

130 Menschen wurden während des Anschlags in Paris getötet.

Mit gestohlenen Pässen sollen die Attentäter von Paris laut einem Medienbericht in die EU eingereist sein. Die Sicherheitsbehörde geht davon aus, dass der Islamische Staat eine ganze Charge an Dokumenten geklaut hatte.

Mit einem erbeuteten Pass ist einer der Selbstmordattentäter in Paris eingereist, wie Spiegel Online berichtet. Der Pass soll demnach nur eines von vielen Dokumenten sein, das der Islamische Staat nach Informationen der französischen Sicherheitsbehörden in Syrien zuvor gestohlen hatte. Dem Bericht nach hatte der IS 1452 Blanko-Pässe bei einem Überfall in der nordsyrischen Stadt Rakka erbeutet.

Momentan gehen die Behörden davon aus, dass der Attentäter Almahmod mit mindestens einem Komplizen, der sich Ahmad Almohammad nannte, und fast 200 anderen Syrern am 3. Oktober über die griechische Insel Leros in die Europäische Union eingereist war. Beide Männer sprengten sich während des Paris-Attentates am 13. November vor dem Fußballstadion Stade de France in die Luft. Dort hatten die Sicherheitsbehörden einen syrischen Pass gefunden. Der soll dem Bericht zufolge aber einem getöteten Soldaten des Assad-Regimes gehört haben.

Anzeige

Neben diesen beiden Attentätern soll am 3. Oktober ein weiterer Anhänger des IS womöglich in die EU eingereist sein – getarnt als Flüchtling. Doch bislang wissen die Sicherheitsbehörden nicht, um welche Person es sich handelt. Unklar ist bislang auch noch, weshalb die Täter die Pässe während der Tat mit sich trugen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%