US-Ökonom Feldstein: EZB sollte Anleihekorb aller Euro-Länder kaufen

ThemaEZB

exklusivUS-Ökonom Feldstein: EZB sollte Anleihekorb aller Euro-Länder kaufen

Bild vergrößern

Ökonom Martin Feldstein

von Konrad Handschuch

Der Ökonom empfiehlt den Kauf eines Anleihenkorb aller Euro-Länder statt Papiere einzelner Krisenländer.

Die Europäische Zentralbank (EZB) sollte nach Ansicht des US-Ökonomen Martin Feldstein zur Stützung des Euros und der hoch verschuldeten Länder Südeuropas nicht Staatsanleihen einzelner Krisenländer kaufen, sondern in einem Korb gebündelte Anleihen aller Euro-Länder. "Besser wäre es, die EZB würde ihre Offenmarktgeschäfte durch Kauf und Verkauf eines neutralen Staatsanleihenkorbs tätigen, wobei der Anteil eines jeden Landes an diesem Korb durch seinen Anteil am Kapital der EZB vorgegeben wäre", schlägt Feldstein, Professor an der Harvard-­Uni­versität, in einem Gastbeitrag in der WirtschaftsWoche vor.

Exklusiv: Alle Meldungen im Überblick

Anzeige

Dieses Modell würde es der EZB ermöglichen, "beträchtliche Volumina an italienischen und spanischen Anleihen zu kaufen, aber nur, wenn sie gleichzeitig auch noch größere Mengen an französischen und deutschen Anleihen kauft", erklärt Feldstein. "Damit kämen diese Anleihenkäufe der EZB den Offenmarktgeschäften der amerikanischen Notenbank Federal Reserve oder jenen der Bank of England so nahe, wie dies in Ermangelung einer souveränen Euro-Zonen-Regierung möglich ist."

Der von vielen Ländern favorisierte Kauf von Staatsanleihen von Ländern wie Spanien würde dagegen die "dortigen Regierungen von dem Druck befreien, ihre Haushaltsdefizite abzubauen", warnt Feldstein. "Die Länder der Euro-Zonen-Peripherie haben sich in den vergangenen zehn Jahren auch deshalb übermäßig verschuldet, weil vom Anleihenmarkt kein Signal kam, dass die Schulden zu hoch waren."

"Selektive Ankäufe von Staatsanleihen, die aufgrund vergangener oder gegenwärtiger fiskalischer Verschwendung mit hohen Zinsen behaftet sind, sind unnötig und gefährlich", warnt Feldstein und stützt damit die Bedenken der deutschen Bundesregierung.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%