Vorwürfe gegen Aquilino Morelle: Berater von François Hollande tritt zurück

ThemaFrankreich

Vorwürfe gegen Aquilino Morelle: Berater von François Hollande tritt zurück

, aktualisiert 18. April 2014, 16:27 Uhr
Bild vergrößern

Aquilino Morelle ist seinen Job los.

Aquilino Morelle, ein wichtiger Berater und Redenschreiber des französischen Präsidenten, ist seinen Posten los. Er soll heimlich für die Pharma-Lobby gearbeitet haben.

Ein zentraler Berater von Frankreichs Präsident François Hollande hat nach dem Vorwurf von Interessenskonflikten seinen Posten im Élyséepalast aufgegeben. Aquilino Morelle, der seit 2012 zum Stab des Staatschefs gehört, schrieb auch wichtige Reden für Hollande.

Er wolle völlig frei auf die Vorwürfe gegen ihn reagieren können, begründete Morelle seien Schritt am Freitag in Paris in einer Erklärung an die französische Nachrichtenagentur AFP. Er habe keinen Fehler begangen und noch nie in einem Interessenkonflikt gesteckt, betonte der 51-Jährige.

Anzeige

Weitere Artikel

Nach einem am Donnerstag veröffentlichten Bericht des Onlinemediums „Mediapart“ soll Morelle vor mehreren Jahren während seiner Tätigkeit für die Generalinspektion für soziale Angelegenheiten (IGAS) heimlich auch für Pharma-Konzerne gearbeitet haben. Die IGAS überwacht und überprüft französische Ministerien ressortübergreifend bei Themen aus dem Sozialbereich.

François Hollande hat derweil sein politisches Schicksal mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit in dem krisengeschüttelten Land verknüpft. „Wenn die Arbeitslosigkeit nicht bis 2017 sinkt, habe ich weder Grund, Kandidat zu sein, noch eine Chance, wiedergewählt zu werden“, sagte der Staatschef am Freitag am Rande eines Besuchs in Clermont-Ferrand. Nach der Wahl Hollandes im Jahr 2012 steht in Frankreich 2017 die nächste Präsidentschaftswahl an.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%