Arbeitskreis Steuerschätzung: Steuerschätzer beraten über neue Einnahmeprognose

Arbeitskreis Steuerschätzung: Steuerschätzer beraten über neue Einnahmeprognose

Bild vergrößern

Steuerschätzer beraten über neue Einnahmeprognose.

Der Arbeitskreis Steuerschätzung beginnt am Montag in Essen mit den Beratungen über die neue Einnahmeprognose für die Staatskassen.

Der Arbeitskreis Steuerschätzung hat am Montag in Essen mit seinen Beratungen über die neue Einnahmeprognose für die Staatskassen begonnen. Die Experten von Bund und Ländern, Bundesbank, Kommunalverbänden, Forschungsinstituten sowie Statistikamt ermitteln drei Tage lang das Steueraufkommen für dieses Jahr und den Zeitraum bis 2020. Das Ergebnis wird am Mittwoch von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in Berlin verkündet. Aufgrund neuer Konjunkturprognosen sowie Tarif- und Rentensteigerungen wird auch mit Korrekturen der Steuerschätzung vom November gerechnet. 

So geht die Bundesregierung auch in diesem Jahr von einem stabilen Wachstum, steigender Beschäftigung und höheren Löhnen aus. Das wirkt sich positiv unter anderem auf die Lohn- und Einkommensteuer, die Umsatz- sowie die Ertragsteuern von Firmen aus. Demgegenüber sind die Auswirkungen des Abgasskandals und entsprechende Gewinneinbußen auf den Fiskus noch offen.

Anzeige

In den ersten drei Monaten dieses Jahres zumindest lagen die Steuereinnahmen bereits deutlich über dem im November für das gesamte Jahr 2016 geschätzten Plus. Für 2017 aber wird inzwischen ein etwas schwächeres Wirtschaftswachstum unterstellt.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%