Arbeitsmarkt: Keine Anzeichen für Massenarbeitslosigkeit

Arbeitsmarkt: Keine Anzeichen für Massenarbeitslosigkeit

Bild vergrößern

Verhalten optimistisch: Trotz der Krise rechnet die Agentur für Arbeit rechnet mit stabilen Arbeitslosenzahlen

Flaue Konjunktur und kaltes Wetter sorgten dafür, dass im Februar die Zahl der Arbeitslosen weiter zugenommen hat. Die von vielen Unternehmen eingeführte Kurzarbeit wirkte sich jedoch stabilisierend aus.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Februar um 63.000 auf 3.552.000 angestiegen. Die Arbeitslosenquote nahm um 0,2 Punkte auf 8,5 Prozent zu. Im Vorjahreszeitraum lag die Quote bei 8,6 Prozent.

Auch die Zahl der Erwerbstätigen ist zum Jahreswechsel zurückgegangen und erstmals seit März 2008 wieder unter die Marke von 40 Millionen gefallen. Im Vergleich zum Dezember zählte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden im Januar 704.000 Erwerbstätige weniger.

Anzeige

Die saisonbereinigte Erwerbslosenzahl nahm im Februar um 40.000 auf 3,311 Millionen zu. Im Westen stieg die Zahl der Erwerbslosen um 34.000, im Osten um 6.000 an. Die Arbeitslosenquote lag im Westen bei sieben Prozent, im Osten bei 14,1 Prozent.

Analysten: Arbeitslosigkeit wird ansteigen

Die drei wichtigsten Indikatoren auf dem Arbeitsmarkt haben sich im Februar negativ entwickelt, sagte Frank-Jürgen Weise, Chef der Bundesagentur für Arbeit (BA). „Die Arbeitslosigkeit stieg, die Erwerbstätigkeit nahm ab und die Arbeitskräftenachfrage ging weiter zurück.“ Die eingeführte Kurzarbeit habe sich jedoch stabilisierend ausgewirkt und einen stärkeren Anstieg vorerst verhindert.

Durch die anhaltende Wirtschaftskrise und dem für 2009 prognostizierten Rückgang der Wirtschaftsleistung wird sich die Zahl der Arbeitslosen nach Ansicht von Experten weiter erhöhen. „Bis Ende des Jahres steigt die saisonbereinigte Arbeitslosigkeit auf vier Millionen, und auch im kommenden Jahr geht es weiter nach oben“, sagt Commerzbank-Volkswirt Ralph Solveen. „Ob wir die fünf Millionen sehen werden, glauben wir nicht, aber wir werden nicht weit davon entfernt sein.“

Politik: Maßnahmen aus dem Konjunkturpaket wirken

BA-Chef Weise schätzt die Lage auf dem Arbeitsmarkt dagegen optimistischer ein. Im Jahresdurchschnitt werde sich die Zahl der Arbeitslosen bei rund 3,5 Millionen halten. Volkswirtschaftlichen Einschätzungen zufolge könne man zur Zeit nicht von einem starken Anstieg oder gar Massenarbeitslosigkeit ausgehen. 

CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla spricht sich angesichts der neuesten Arbeitsmarktzahlen dafür aus, dass die Sicherung von Arbeitsplätzen auch weiterhin im Zentrum des politischen Handels stehen müsse. Die Maßnahmen der Bundesregierung wie die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes und die Förderung von Weiterbildung seien ein guter Baustein.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%