Ausblick 2010: Geht der Konjunktur im nächsten Jahr die Puste aus?

Ausblick 2010: Geht der Konjunktur im nächsten Jahr die Puste aus?

Bild vergrößern

Klicken Sie auf die Grafik für eine erweiterte Ansicht

von Malte Fischer

Kreditklemme, Staatsverschuldung, Jobabbau – die Risiken für die Konjunktur sind enorm. Kann sich der Aufschwung trotzdem festigen, oder geht ihm bald die Puste aus?

Schwarzmalerei ist nicht die Sache von Rainer Giehler. Der Geschäftsführer von Carl Koch in Engelskirchen im Bergischen Land, eines Herstellers von hochwertigen Bohrern für den Handwerker- und Industriebedarf, hat ein wirtschaftlich schweres Jahr hinter sich. Kräftige Einbrüche im Export, vor allem in Osteuropa und dem Nahen Osten, haben die Umsätze des 120-Mann-Betriebs um fast 13 Prozent abstürzen lassen. Mit Kurzarbeit und Kostensenkungen hielt Giehler dagegen. Doch jetzt wittert er Morgenluft. „Die Bestelleingänge aus dem Ausland ziehen an, unsere Kunden stocken ihre Lager wieder auf“, frohlockt er. Für nächstes Jahr peilt Giehler ein Umsatzplus von acht Prozent an.

Angst, die Kunden könnten wieder zurückzucken, hat Giehler nicht. „Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage mit normalen Raten weiter wächst.“ Die Kurzarbeit hat der Bohrerhersteller schon beendet. 2010 will Giehler in die Logistik des 1933 gegründeten Familienunternehmens investieren. Die Produktivität soll steigen, die Kosten sollen sinken. An Neueinstellungen denkt man bei Carl Koch aber noch nicht. Nach dieser Krise wisse keiner genau, wie es weitergeht: „Wir bleiben erst mal vorsichtig“, sagt Giehler.

Anzeige

So oder ähnlich sieht es in Zigtausend Betrieben zwischen Flensburg und Oberstdorf aus. Der Krisen-Hurrikan ist abgezogen. Während das Donnergrollen in der Ferne verhallt, tauchen am Horizont erste Sonnenstrahlen die konjunkturelle Zukunft in ein milderes Licht. Deutschlands Wirtschaft wächst wieder. Im dritten Quartal nahm die Produktion von Gütern und Dienstleistungen im Vergleich zum Vorquartal um 0,7 Prozent zu.

Konjunkturprogramme zeigen Wirkung

Die Konjunkturprogramme und milliardenschweren Liquiditätsspritzen, mit denen Regierungen und Notenbanken nach der Lehman-Pleite im Herbst 2008 den globalen Absturz verhinderten, zeigen Wirkung. Weltweit zieht die Konjunktur an. Die Banken schreiben wieder Gewinne, in Asiens Fabriken laufen die Bänder heiß, und selbst in den USA, dem Epizentrum der Finanzkrise, hat die Wirtschaft die Rezession überwunden. Auch in den meisten Ländern Europas ist das Schlimmste vorbei. Mit der globalen Erholung füllen sich die Auftragsbücher der deutschen Exporteure.

Das schnelle Comeback der Konjunktur hat die professionellen Auguren überrascht. In den vergangenen Wochen korrigierten sie ihre Prognosen kräftig nach oben. Die Ökonomen von Goldman Sachs erwarten gar, dass die Wirtschaft im nächsten Jahr um 2,5 Prozent wächst – nach einem Minus von knapp fünf Prozent in diesem Jahr. „Gäbe es keine Bankenkrise, fiele unsere Wachstumsprognose noch höher aus“, sagt Goldman-Ökonom Dirk Schumacher.

War die große Rezession also nur ein kurzer, schlimmer Albtraum, aus dem wir erwachen, um uns in einer neuen schönen Wirtschaftswunder-Welt wiederzufinden? Ist der Aufschwung schon so stark, dass ihm die schlechten Nachrichten von Beinahe-Staatsbankrotten, Kreditklemmen und Jobabbau nichts anhaben können?

Nachfrage schnappt zurück

Dass die Wirtschaft nach dem Absturz im Gefolge der Lehman-Pleite bereits im Sommer aus der Rezession herausfand, hat Hoffnungen auf einen v-förmigen Konjunkturverlauf geweckt.

„Die Konjunktur schnappt jetzt deshalb so kräftig zurück, weil die Unternehmen einen Teil der Ausgaben nachholen, die sie nach dem Lehman-Schock abrupt zurückgestellt hatten“, erklärt Jörg Krämer, Chefvolkswirt der Commerzbank. Aus Angst vor dem Kollaps hatten die Betriebe vor einem Jahr ihre Lager geräumt und die Produktion drastisch heruntergefahren. Als die Nachfrage dann wieder anzog, mussten sie die Produktion hochfahren. Das gab der Konjunktur kräftige Impulse.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%