Ausfuhren: Deutsche Exporte brechen im November massiv ein

Ausfuhren: Deutsche Exporte brechen im November massiv ein

Bild vergrößern

Verladeterminal im Hamburger Hafen: Der deutsche Export geht wegen der weltweiten Wirtschaftskrise massiv zurück

Ein weiterer Indikator weist Richtung Wirtschaftskrise: Der deutsche Export ist im November massiv eingebrochen.Im Vergleich zum Vormonat fiel der Wert der ausgeführten Waren um 10,6 Prozent. Das ist der größte Rückgang seit der Wiedervereinigung.

Wegen der weltweiten Wirtschaftskrise verzeichnen die deutschen Ausfuhren ein dickes Minus: Laut statistischem Zentralamt sind die Exporte so stark eingebrochen wie noch nie seit der Wiedervereinigung.

Im November sanken sie kalender- und saisonbereinigt um 10,6 Prozent im Vergleich zum Vormonat, teilte das Statistische Bundesamt heute mit. „Das ist der stärkste Rückgang seit Beginn der Erhebung 1991“, sagte ein Statistiker zu Reuters. Analysten hatten lediglich ein Minus von 2,8 Prozent erwartet.

Anzeige

Minus 14 Prozent bei Ausfuhren in EU-Länder

Die Unternehmen verkauften Waren im Wert von 77,1 Milliarden Euro ins Ausland. Das waren 11,8 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Ein größeres Minus gab es zuletzt im Oktober 1993 mit 13,3 Prozent. Überdurchschnittlich stark schrumpften die Ausfuhren in andere EU-Länder mit minus 14 Prozent. Von Januar bis November stiegen die Warenimporte um vier Prozent auf 927,8 Milliarden Euro.

Der Branchenverband BGA rechnet bislang auch im Gesamtjahr 2008 mit einem Plus von rund vier Prozent. Für 2009 sagt BGA-Präsident Anton Börner aber einen leichten Umsatzrückgang voraus.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%