Competitiveness Index: Deutschland fällt im Ranking zurück

ThemaKonjunktur

Competitiveness Index: Deutschland fällt im Ranking zurück

Bild vergrößern

In punkto Wettbewerbsfähigkeit steht Deutschland auf Platz 12.

Deutschland gilt als Vorzeigeökonomie in der Euro-Zone. Doch was die Wettbewerbsfähigkeit angeht, fällt das Land immer weiter zurück, wie der aktuelle Competitiveness-Index zeigt. Welche Staaten als besonders stark gelten.

Die USA haben nach einem neuen Ranking ihre Position als Land mit der besten Wettbewerbsfähigkeit an Hongkong verloren. Hinter dem zu China gehörenden Hongkong rangiere die Schweiz noch vor den USA auf dem zweiten Platz, teilte das IMD Weltwettbewerbs-Zentrum im schweizerischen Lausanne am Montagabend mit.

Für die Liste wurden 340 Kriterien wie Infrastruktur und Effektivität der Behörden herangezogen sowie Gespräche mit mehr als 5000 Managern ausgewertet.

Anzeige

Vor Deutschland (12.) liegen in Europa noch Länder wie Schweden, Dänemark, Niederlande, Irland und Norwegen. Stark aufgeholt haben Lettland (37.), die Slowakei (40.) und Slowenien (43.). Unter allen Volkswirtschaften machten Irland und die Niederlande die größten Fortschritte, aber auch Belgien, Italien, Schweden und Spanien gehören zu den Ländern, die sich weiter verbessert haben.

World Competitiveness Scoreboard

  • Rang 1

    China/HongKong sichert sich den ersten Platz (2015: Rang 2).

  • Rang 2

    Die Schweiz klettert 2 Plätze hoch auf Rang 2.

  • Rang 3

    Die USA rutschen von Platz 1 auf Platz 3.

  • Rang 4

    Einen Platz nach unten geht es für Singapur: Platz 4.

  • Rang 5

    Vier Plätze aufholen konnte Schweden. Rang 5.

  • Rang 6

    Dänemark kann zwei Plätze nach oben klettern und sichert sich damit Rang 6.

  • Rang 7

    In den Top Ten am meisten verbessern konnte sich Irland. (2015: Rang 16, 2016: Rang 7).

  • Rang 8

    7 Plätze rauf geht es für die Niederlande: Rang 8.

  • Rang 9

    Rang 9 belegt Norwegen, das 2015 noch auf Rang 7 lag.

  • Rang 10

    Rang 10 belegt Kanada. Für Kanada geht es im Vergleich zum letzten Jahr um fünf Plätze nach unten.

Die Länder unter den Top 20 legten alle großen Wert auf unternehmerfreundliche Regulierungen, gute Infrastruktur und effiziente Institutionen, sagte der Direktor des IMD-Zentrums, Arturo Bris. „Diese Qualitäten werden zunehmend in Osteuropa anerkannt.“ Tschechien (27.) sei dort die wettbewerbsfähigste Volkswirtschaft.

Deutschland liegt in der seit 1989 erstellten Rangliste noch deutlich vor Frankreich (32.), Spanien (34.) und Italien (35.) Die Studie zeigt auch einen Rückgang der Wettbewerbsfähigkeit in Asien. Mit Ausnahme von Hongkong und Singapur hätten Länder wie Taiwan, Malaysia, Südkorea und Indonesien Plätze eingebüßt. In Südamerika sei allein Chile ein Land mit recht guter Wettbewerbsfähigkeit (36.)

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%