Deutsche Unternehmen: Deutschlands Stärke provoziert das Ausland

Deutsche Unternehmen: Deutschlands Stärke provoziert das Ausland

Bild vergrößern

Volles Haus: Auto-Auslieferung bei Volkswagen in Wolfsburg

Mit ihrer Stärke dürften die deutschen Unternehmen im Abschwung früher oder später das Ausland vergrätzen.

Es brummt in Deutschlands Automobilindustrie und nicht nur dort. Auch im Maschinenbau reichen die Aufträge bis weit ins kommende Jahr und in manchen Betrieben darüber hinaus. Auch wenn es in den Werkshallen noch zur Sache geht – die Spitze des Wachstums ist gebrochen.

Im Maschinenbau fiel das Plus bei den Auftragseingängen im Juli auf neun Prozent. In den Monaten zuvor betrug der Zuwachs bei einzelnen Unternehmen bis zu 50 Prozent. Gleichwohl haben die deutschen Unternehmen die Krise 2008/09 genutzt, um ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Anzeige

Flankiert von der Politik, etwa durch großzügiges Kurzarbeitergeld, machten viele den Umsatz- und Gewinneinbruch mehr als wett. Damit dürfte sich in den kommenden Monaten aber eine neue Front auftun. Denn wer auch dank niedriger Lohnabschlüsse und staatlicher Hilfen Konkurrenten im Ausland ein ums andere Mal aus dem Feld schlägt, muss mit Reaktionen rechnen.

Franzosen, vor allem aber Italiener und Spanier werden den Siegeszug der deutschen Industrieunternehmen wieder aufs Korn nehmen – vor allem wenn diese im Abschwung weitere Marktanteile gewinnen. Damit wird es nicht leichter für die Bundesregierung, forcierte Sparanstrengungen in jenen EU-Ländern durchzusetzen, deren Beschäftigte sich von der teutonischen Industriedampfwalze überrollt fühlen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%