Deutsche Wirtschaft: Export und Produktion gehen zurück

Deutsche Wirtschaft: Export und Produktion gehen zurück

Bild vergrößern

In Deutschland ist der Export im März gestiegen

Die deutschen Exporte sind im November deutlich zurückgegangen. Vor allem die Ausfuhren in Länder außerhalb der Europäischen Union schwächelten.

Die deutsche Wirtschaft hat im November einen Gang zurückgeschaltet. Exporte und Produktion schrumpften jeweils, nachdem zuvor bereits die Industrieaufträge unerwartet deutlich gesunken waren. Die Ausfuhren fielen um 2,1 Prozent schwächer aus als im Vormonat, wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte.

Das war der zweite Rückgang in Folge. Er fiel zudem überraschend kräftig aus: Analysten hatten lediglich mit einem Minus von 0,15 Prozent gerechnet. Während die Nachfrage nach Waren "made in Germany" aus der Euro-Zone und den anderen EU-Staaten zulegte, nahm sie im Rest der Welt ab.

Anzeige

Die deutschen Unternehmen drosselten zudem ihre Produktion. Industrie, Baubranche und Energieversorger stellten zusammen 0,1 Prozent weniger her als im Vormonat. Hier hatten Ökonomen mit einem Plus von 0,4 Prozent gerechnet. Während Bau- und Energieproduktion schrumpften, fuhr die Industrie ihre Erzeugung den dritten Monat in Folge nach oben - wenn auch nur um 0,3 Prozent.

Weitere Artikel

"Die Industrie dürfte wieder auf einen moderaten Aufwärtstrend eingeschwenkt sein", erklärte das Bundeswirtschaftsministerium. Allerdings steht der Aufschwung auf wackligen Beinen: Die Industrieaufträge waren im November um 2,4 Prozent zurückgegangen - dreieinhalb mal so kräftig wie erwartet.

Die Importe legten dagegen um 1,5 Prozent zu. Der Außenhandelsüberschuss - die Differenz zwischen Aus- und Einfuhren - lag bei bereinigt 17,7 Milliarden Euro. Er fiel damit um drei Milliarden Euro geringer aus als erwartet.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%